weather-image
15°
×

Kreistagspolitiker: Klage gegen Suedlink unausweichlich

Weserbergland. Die Mehrheitsgruppe aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Piraten im Kreistag Hameln-Pyrmont hält eine Klage gegen die im Rahmen mit dem SuedLink verbundene und diskutierte Trassenführung durch das Weserbergland, den sogenannten "Westschwenk" für unausweichlich. "TenneT kann momentan weder einen Nachweis für die Notwendigkeit genau dieser Trassenführung noch eine detaillierte oder zumindest aussagekräftige Begründung für diese Trassenführung vorlegen", so der Kreistagsabgeordnete Thomas Jürgens (Bündnis 90/Die Grünen). Alles, was von TenneT komme, seien inhaltlose Luftblasen mit wenig konkreten Informationen. Ohnehin sei die Informationspolitik seitens des Unternehmens mehr als mangelhaft, ärgert sich Ulrich Watermann, Sprecher der Mehrheitsgruppe laut einer Pressemitteilung.

veröffentlicht am 19.09.2014 um 13:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige