weather-image
14°

Juleica-Kurs an drei Wochenenden im Februar und März

Kreissportbund sucht Jugendleiter

Hameln. Die Basis eines jeden Sportvereins ist die Kinder- und Jugendarbeit. Aus diesem Grund haben der Deutsche Olympische Sportbund und seine Jugendorganisation, die Deutsche Sportjugend den Ausbildungsgang JugendleiterIn konzipiert, und auch in Hameln werden Jugendliche dazu ausgebildet.

veröffentlicht am 14.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_6717062_wvh_1411_Sportjugend_HM_Pyrmont_DSC_7764.jpg

„JugendleiterIn zu sein, ist eine verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe. Man ist nicht nur gefordert, diverse Veranstaltungen und Freizeiten zu planen und zu organisieren, sondern auch für eine fachgerechte Betreuung der Kinder und Jugendlichen zu garantieren“, sagt Sabine Matthies, Vorsitzende der Sportjugend im Kreissportbund Hameln-Pyrmont. Ein solches spannendes und verantwortungsvolles Amt wirft auch Fragen auf und fordert eine sachgerechte Vorbereitung. Um eine entsprechende Qualifikation gegenüber Eltern und Behörden nachweisen zu können, ist die sogenannte JuLeiCa (Jugendleitercard) bundesweit eingeführt worden. In Gruppenleiter-Grundkursen, abgehalten von Gemeinden, Kirchen und Jugendverbänden, können sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu Jugendgruppenleitern (und somit auch für die JuLeiCa) qualifizieren. Auch die Sportjugend im KSB Hameln-Pyrmont engagiert sich seit Jahren für die Ausbildung von Jugendgruppenleitern. An drei Wochenenden wird den Teilnehmern spielerisch vermittelt, wie Kinder- und Jugendgruppen eigenständig oder im Team geleitet werden können. An praktischen Beispielen erlernen die künftigen Betreuer, wie gruppendynamische Prozesse und eine gute Teambildung ablaufen und funktionieren. Neben den gruppenpädagogischen Inhalten werden auch die Rechte und Pflichten eines Jugendleiters angesprochen. Ein Jurist beantwortet Haftungsfragen und die Kreisjugendpflege und das Jugendamt zeigen mögliche Problemfelder auf, die beim Umgang mit Kindern und Jugendlichen beachtet werden müssen.

Auch im kommenden Jahr bietet die Sportjugend im Kreissportbund (KSB) Hameln-Pyrmont wieder eine Jugendgruppenleiter-Grundausbildung an, die an drei Wochenenden im Februar/März (21. Februar bis 23. Februar, 1. März bis 3. März und 8. März bis 9. März) stattfinden wird. Wer Interesse daran hat und noch weitere Fragen hat, kann sich an Sabine Matthies unter 05151/88632 oder per Email an sabine.matthies@web.de wenden. Informationen gibt es auch auf der Homepage der Sportjugend Hameln-Pyrmont unter www.sportjugend-hameln-pyrmont.de

Jeder Sportverein braucht Jugendleiter. Die Sportjugend im Kreissportbund Hameln-Pyrmont qualifiziert Jugendliche an drei Wochenenden zu Jugendleitern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt