weather-image
10°
Seniorentaxi: Antwort lässt auf sich warten / 37 Pflegeheime im Landkreis verglichen

Kreisseniorenrat stellt neues Faltblatt vor

Landkreis (web). Keine Antwort hat der Kreisseniorenrat bislang von der Nahverkehrsgesellschaft hinsichtlich des von ihm geforderten Seniorentaxis. Darüber informierte der zuständige Arbeitskreis in der jüngsten Sitzung.

veröffentlicht am 30.10.2007 um 00:00 Uhr

Das neue Faltblatt, das der Kreisseniorenrat kürzlich hat erstellen lassen, möchten dessen Mitglieder in größerer Zahl unter den über 60-Jährigen verteilen. Damit, so der Vorsitzende Willi Lahmann, solle bewirkt werden, dass Senioren ihre Ansprechpartner im Rat kennen. Zu diesem Zweck sollen die Informationsfaltblätter in den jeweiligenGemeindebüros ausgelegt werden. Der stellvertretende Vorsitzende, Karl-Heinz Hansing, und Christian Jürgens legten dem Kreisseniorenrat die Ergebnisse eines Kostenvergleichs von 37 Pflegeheimen im Landkreis Schaumburg vor. Das Hauptaugenmerk legten die Vertreter des Seniorenbeirats Stadthagen dabei vor allem auf den Eigenanteil, den Heimbewohner ohne Pflegestufe zahlen. Mit der Kostenaufstellung möchten Hansing und Jürgens den Senioren lediglich einen Anhaltspunkt geben. "Die Liste gibt einen Überblick über die Preise, sie sagt aber nichts über die Qualität und Ausstattung der Heime aus", informierte Hansing. Auf Zustimmung stießen beim Kreisseniorenrat die vom Stadthäger Seniorenbeirat vorgestellten Pläne zur Einrichtung von Seniorenwohnungen in der Innenstadt sowie der Antrag der "Alten Polizei" als Mehrgenerationenhaus. Da es sich dabei um ein kreisweites Haus handelt, sei auch der Kreisseniorenrat beteiligt, so Hansing. Über Verfahrensfragen solle sich der Kreisseniorenrat Gedanken machen. Mit dem Thema Patientenverfügung möchte sich der Kreisseniorenrat beschäftigen, wenn der Bundestag diesbezüglich ein neues Gesetz verabschiedet hat. Dann wollen die Mitglieder Fachleute einladen, die über die neue Rechtslage informieren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare