weather-image
Schaumburger Durchgang der Deutschen Schüler-Mannschaftsmeisterschaften in Stadthagen

Kreisrekorde durch Stadthagen und Bückeburg

Leichtathletik (cwo). Beim schaumburger Durchgang der Deutschen Schüler-Mannschaftsmeisterschaften im Jahnstadion in Stadthagen konnten die schaumburger Vereine mit einigen hochkarätigen Resultaten aufwarten. Es wurden vier Kreisrekorde verbessert und einige Resultate erzielt, die auch überregional Aufmerksamkeit erregen werden.

veröffentlicht am 27.09.2007 um 00:00 Uhr

Die siegreichen B-Schülerinnen des Post SV Stadthagen (v.l.) Kri

Mannschaftsstärkste Teilnehmer waren der Post SV Stadthagen und der VfL Bückeburg. Der Post SV Stadthagen schickte vier Mannschaften ins Rennen, der VfL Bückeburg konnte ganze sechs Teams ins Meisterschaftsrennen schicken. Die TWG Nienstädt/Sülbeck und die LG Weserbergland waren jeweils mit zwei Mannschaften angereist, der MTV Messenkamp, der TuS Niedernwöhren, der LC Lauenau und der Luhdener SV stellten jeweils eine Mannschaft. Die Stadthäger und Bückeburger waren aber nicht nur zahlenmäßig am stärksten vertreten, sie präsentierten sich auch top-fit und konnten hervorragende Resultate erzielen. So verbesserten die C- Schülerinnen des VfL Bückeburg den bestehenden Kreisrekord in der Gruppe 1 - bestehend aus den Disziplinen 75 m, 800 m, 60 m Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Schlagball und 4 x 50 m- Staffel - um 117 Punkte auf 4.713 Punkte. Die jungen Bückeburgerinnen sammelten ihre Punkte vor allem im Sprint und Weitsprung. Johanna Berkenbusch legte die 50 m in schnellen 7,98 Sekunden zurück, Nadine Wölckert sprang 4,16 m weit und das Staffelquartett mit Johanna Berkenbusch, Janina Steiner, Julia Walkling und Nadine Wölckert erreichte nach starken 30,58 Sekunden das Ziel. Die B-Schülerinnen des VfL konnten ebenfalls einen neuen Kreisrekord erzielen. Sie verbesserten die alte Bestmarke der Gruppe 1 um 232 Punkte und übertrafen mit der Gesamtpunktzahl von 5.208 Punkten als erstes B-Schülerinnen-Team Schaumburgs die 5.000 Punkte-Marke. Aus dem starken Mannschaftsresultat taten sich Linda Lewek mit guten 1,36 m im Hochsprung und Malin Koch mit 12,70 Sekunden über 60 m Hürden und 4,11 m im Weitsprung hervor. Die B-Schülerinnen des Post SV Stadthagen traten in der Gruppe 2, bestehend aus den Disziplinen 75 m, Weitsprung, Schlagball und 4 x 75 m Staffel, an. Auch den Stadthägerinnen gelang es, den Kreisrekord zu verbessern. Angeführt von der starken Werferin Johanna Kühn, die den Schlagball 54,50 m weit warf,und den schnellen Sprinterinnen Anna Angelis (10,62 s) und Lea Timmermann (10,96 s) kamen die Stadthägerinnen auf eine Gesamtpunktzahl von 3.820 Punkten und überboten die alte Bestmarke um 61 Punkte. In der Altersklasse Schüler C (M10/11) traten der Post SV Stadthagen und der VfL Bückeburg in der Gruppe 1 an. Die beiden Teams lieferten sich den gesamten Wettkampf hindurch einen spannenden Zweikampf. Der Stadthäger Richard Spang siegte im Schlagballwurf ungefährdet mit 52,50 m, die Bückeburger Lasse und Luke Schubert liefen eine tolles 1.000-Meter-Rennen in 3:33,43 und 3:42,65 Minuten. Jakob Hagenberg (Post SV) war in 7,74 Sekunden Schnellster über 50 m, die Staffel gewannen die Bückeburger in 31,68 Sekunden. Letztendlich setzten sich die Stadthäger mit 4.148 zu 3.982 Punkten durch und erzielten zudem den vierten Kreisrekord des Tages. Wie hoch beide Mannschaftsergebnisse einzuschätzen sind, lässt sich aus der Tatsache ersehen, dass auch die zweitplatzierten Bückeburger noch die alte Bestmarke der VT Rinteln aus dem Jahr 2003 übertrafen. In der Gruppe 2 der Schüler C setzten sich die Jungen des TuS Niedernwöhren gegen die Mannschaft des LC Lauenau, die allerdings dezimiert in den Wettkampf gegangen war, durch. Dieser Erfolg ist insbesondere daher hoch zu bewerten, da die Niedernwöhrener zum Großteil noch der jüngeren D-Klasse angehören. Von diesem Team wird in den nächsten Jahren noch viel zu erwarten sein. Stark waren in dieser Gruppe insbesondere die Leistungen von Moritz Hänsler (TuS Niedernwöhren - 3,75 m im Weitsprung) und Matteo Papotto (LC Lauenau - Ballwurf auf 48,00 m).

Julia Walkling trug mit einem guten Weitsprung zum Kreisrekord d
  • Julia Walkling trug mit einem guten Weitsprung zum Kreisrekord der Bückeburger Schülerinnen bei.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare