weather-image
15°
MTSV Aerzen 04 hat 820 Mitglieder

Kreispokalfinale zu Pfingsten in Aerzen

Aerzen. Beim MTSV Aerzen 04 setzt man in Bezug auf Jubiläumsfeierlichkeiten auf eine Schnapszahl. Nicht das 110-jährige Bestehen in diesem Jahr, sondern 111 Jahre Vereinsgeschichte werden am Samstag, 4. Juli 2015, mit einem Fest in und um die Hummetal-Sporthalle gefeiert.

veröffentlicht am 03.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_7048658_wvh_0304_MTSV_Aerzen_DSC_0135.jpg

Doch ganz will man beim MTSV das Jubiläum in diesem Jahr doch nicht unter den Teppich kehren: Gemeinsam mit den Fußballern vom TSV Germania Reher von 1924 e. V. kann die Spielgemeinschaft auf 200 Jahre Sportgeschichte zurückblicken und so findet aus diesem Grund das Kreispokalfinale Pfingsten in Aerzen statt. 21 Sparten unterhält der über 820 Mitglieder zählende Aerzener Sportverein. Nach deutlichen Mitgliedereinbußen in den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Sportler und Sportlerinnen mittlerweile aber stabilisiert und ist sogar aktuell wieder leicht steigend, wie der Vorstand mitteilt. Das absolute Veranstaltungs-Highlight des letzten Jahres war das Fußballspiel gegen St. Pauli. „Trotz des 0:11-Ergebnisses vor 2000 Zuschauern haben sich unsere Jungs gut geschlagen“, bilanzierte die Vorsitzende Angelika Dreier. Ihr Lob galt auch den über 100 MTSV-Helfern im Hintergrund und der Feuerwehr, die tatkräftig zum Gelingen des Events beigetragen haben. Andreas Zoch wurde in seinem Amt als Pressewart einstimmig bestätigt. Ein Wechsel in der Spartenleitung vollzog sich beim Männerturnen. Karl-Heinz Krusch übergab den Staffelstab an Wolfgang Sauer. „Um die Sparte aus dem Teilnehmertief zu führen, war es Zeit für einen Generationswechsel. Mit einem deutlich jüngeren Spartenleiter kommt neuer Pep ins Männerturnen“, begründet Karl-Heinz Krusch seinen Rückzug. Des Weiteren unterhält der MTSV die Sparten Tanzen, Eltern-Kind-Turnen, Faustball, Mädchen-, Herren- und Jugend-Fußball, Volleyball, Gymnastikangebote für verschiedene Altersgruppen, Judo, Aerobic, Kinderturnen, Tischtennis, Leichtathletik und Sportabzeichen sowie verschiedene Gesundheitssportangebote und gesundheitsförderndes Qigong. Darüber hinaus teilte das Vorstandsteam mit, dass Yoga künftig im Burgkeller stattfindet. Für die Basketballsparte, die von David Kaiser geleitet wird, berichteten Cord Obenhausen: Gemeinsam mit dem TV Blomberg, dem TV Steinheim und dem TBV Alverdissen unterhält der MTSV Aerzen eine Basketball-Spielgemeinschaft. Als „BG Holy Devils“ belegen sie aktuell den 5. Platz in der nordrhein-westfälischen Bezirksliga.

Seit einem halben Jahrhundert halten Bernd Opitz, Helmut Duffens und Günther Meyer dem Verein die Treue. In ihrer Laudatio hob die Vorsitzende das Engagement von Bernd Opitz hervor. Er baute die Faustballsparte des MTSV auf. Helmut Duffens fungierte als Schiedsrichter und war, wie Günther Meyer, im Männerturnen aktiv. Alle drei bezeichnete Angelika Dreier als „Förderer des MTSV und des Sports in Aerzen“. Florian Specht, Daniel Sigusch, Almuth Hänel, Marion Abramowski, Angelika Czudnochowski, Sabine Herfort-Wissler, André Honka sowie Phillip, Christopher und Sara Wagner wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. sbr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare