weather-image
7:1-Erfolge bringen den Titel / TSV-Reserve verzichtet aber auf den Bezirksliga-Aufstieg

Kreismeisterschaft für Eintracht Bückeberge 2

Frauenfußball (pm). Zweimal 7:1. Mit diesem Ergebnis im Nachholspiel beim TSV Krankenhagen und beim SC Deckbergen-Schaumburg hat der TSV Eintracht Bückeberge II die Kreismeisterschaft perfekt gemacht.

veröffentlicht am 14.06.2006 um 00:00 Uhr

TuS Apelern - SG Lindhorst/Beckedorf 5:1. Vor dem letzten Spieltag bleibt es spannend, welches Team Vizemeister wird und damit das Aufstiegsrecht zur Bezirksliga erhält. In der temporeichen Partie gegen die SG musste der TuS nach der Führung durch Mona Söhnen (5.) postwendend den Ausgleich durch Katrin Ewald hinnehmen. Lea Renkawitz (25.) erzielte die 2:1-Pausenführung. Nach dem Wechsel beendete Meike Feuerhake (53.) mit dem Treffer zum 3:1 eine Drangperiode der SG und brach damit den Widerstand. Feuerhake und Söhnen besiegelten mit weiteren Toren den Erfolg. TSV Krankenhagen - TSV Bückeberge II 1:7. Der TSV wehrte sich nach Kräften, erspielte sich zunächst eine Reihe von Chancen. Die Gäste zeigten sich aber insgesamt verbessert und kamen durch Maxine Morast (5.) schnell zur 1:0-Führung. Ardiana Syla (16.) und Meike Hunte (28.) bauten die Führung aus, ehe Denise Franke (32.) auf 1:3 verkürzte. Ardiana Syla traf eine Minute vor der Pause zum 4:1. Und nach dem Tor von Susanna Reh (52.) war die Partie endgültig entschieden. Die Eintracht ließ nun reihenweise Möglichkeiten aus, doch nur Meike Hunte (55.) und Linda Syla per Kopf (79.) trafen noch ins TSV-Tor. In der 82. Minute hielt Sarah Niederau im Eintracht-Tor einen von Heike Neuhaus getretenen Strafstoß. SC Deckbergen-Schaumburg - TSV Bückeberge II 1:7. Die letzten Rechenspielchen beendete die Mannschaft von Meistertrainerin Marion Kowalski beim Schlusslicht. Sechs Punkte Vorsprung sind für den TuS Apelern am letzten Spieltag nicht mehr wettzumachen. In der einseitigen Begegnung ließ die Eintracht nichts mehr anbrennen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare