weather-image
20°
×

Mit dem Lichtpunktgewehr genau gezielt

Kreismeister

HACHMÜHLEN. Die jüngsten Schützen im Kreisverband Deister-Süntel-Calenberg (DSC) trafen sich im Schützenhaus des SV Hachmühlen von 1953 e. V., um die Kreismeister im Lichtpunktschießen zu ermitteln

veröffentlicht am 14.03.2017 um 14:04 Uhr

. Insgesamt 20 Jugendliche der Jahrgänge 2005 bis 2010 sind der Einladung der Kreisjugendleiterinnen Alice Mathea und Ines Schwarze mit ihren Begleitern gefolgt. Disziplin, Körperhaltung und Konzentration an den Schießständen waren vorbildlich und so mancher Erwachsene hätte sich davon eine Scheibe abschneiden können, meinten sie. Das Schießen mit dem Lichtpunktgewehr kann bei Erwachsenen zum Trainieren eingesetzt werden, bei den Kindern von 6 Jahren bis 12 Jahren ist es die einzige genehmigte und gefahrlose Disziplin.

Beim Schießen mit einem Lichtpunkgewehr wird keine Munition verwendet, sondern ein lichtausstrahlender Adapter. Der Lichtstrahl trifft auf eine Zielfläche in 10 bis 25 Metern Entfernung. Dort befindet sich ein Sensor, der die Lage des eintreffenden Lichtstrahls auf 1/10 Millimeter genau feststellt und an einen Computer zur Anzeige weiterleitet. Das Ziel wird schon beim Visieren mit einem roten Punkt angezeigt. Die Zielgeräte geben bei einem Treffer ein Licht- und Tonsignal von sich. Den Schülern/innen macht das Schießen mit solch einem Gewehr viel Spaß. Außerdem hat das Lichtpunktgewehr den Vorteil, leichter zu sein (2 kg) als ein normales Luftgewehr (4,5 kg). In Hamelspringe also war es vom Schießsport her eine ungefährliche, aber genau so ernste Angelegenheit wie bei den erwachsenen Sportschützen. Die Spannung war im Schützenhaus groß und vor den Schießständen waren alle sehr entspannt und konzentriert. Die anwesenden Erwachsenen konnten sich die Zeit mit Kaffee und Kuchen vertreiben. Wer gerade nicht am aktiven Wettkampf beteiligt war, konnte mit anderen zusammen Brettspiele ausprobieren. Um 15 Uhr standen die Sieger fest. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Die Sieger: Jg 2005: Karina Kuznecov, Maurice Krause, Jg 2006: Kim-Zoe Schneider und Tom Heymann, Jg 2007: Leni Priesett und Janik Schrader, Jg 2008: Talina Schäffer und Melvin Eilers, Jg 2009: Alisa Trost und Luca Woggon, Jg 2010: Timon Manthey. Bei der Mannschaftswertung des Jahrgangs 2005 lag die Mannschaft mit Karina Kuznecov, Kim-Zoe Schneider und Franca Strotmeyer (JKL Springe) mit 516 Ringen vorn. Beim Jahrgang 2007 siegte die Mannschaft mit Melvin Eilers, Janik Schrader und Talina Schäffer (JKL Springe) mit 516 Ringen.PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige