weather-image
15°
Wichtig bei Operationen von Kindern / Zeitnahe Informationüber OP-Verlauf

Kreiskrankenhaus: Neben dem OP neuer Raum für wartende Angehörige

Rinteln (rd). Im Rintelner Kreiskrankenhaus ist jetzt in der Anästhesieabteilung ein neuer Aufenthaltsraum für Angehörige von Patienten eingerichtet worden.

veröffentlicht am 15.09.2008 um 00:00 Uhr

Chefarzt Dr. Friedrich-Wilhelm Eichler (r.) und Abteilungspflege

Wie Dr. Friedrich-Wilhelm Eichler, Chefarzt der Anästhesie, und der leitende Abteilungspfleger Harald Dohme erläuterten, wollten vor allem bei Operationen von Kindern Eltern und Angehörige in unmittelbarer Nähe bleiben. In dem neu eingerichteten Aufenthaltsraum in unmittelbarer OP-Nähe können nun Eltern und Angehörige - rund um die Uhr - inruhiger Atmosphäre auf das Ende der Operation warten und in Absprache mit dem Patienten und den Ärzten zeitnah über den Verlauf informiert werden. So lassen sich, betonte Dr. Eichler, Ängste mindern. Auf der anderen Seite bedeuten wartende Angehörige für die Patienten auch Vertrautheit und Fürsorge - was dazu beitrage, dass die durch eine Operation ausgelöste Stressreaktion gemindert und der Heilungsverlauf stabilisiert werde.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare