weather-image

Pestalozzischule Rinteln gewinnt Energieeinsparwettbewerb des Landkreises / "Andereüberzeugen"

Kreativität und Einsatz mit 4000 Euro belohnt

Landkreis (bus). Die Pestalozzischule Rinteln hat den vom Landkreis ausgeschriebenen Energieeinsparwettbewerb gewonnen. Eine Experten-Jury würdigte vor allem Kreativität und Einsatzbereitschaft der Rintelner. "Wir müssen bei uns selbst anfangen, müssen im Kleinen beginnen und mit den Erfolgen andere überzeugen", sagte Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier während der Preisverleihung in der Landfrauenschule Bückeburg.

veröffentlicht am 08.05.2008 um 00:00 Uhr

0000486187.jpg

Ihr Engagement verhalf den Pestalozzischülern zu einem stattlichen Preisgeld in Höhe von 4000 Euro; insgesamt verteilte Schöttelndreier gemeinsam mit den Sponsorenvertretern Angelika Schomberg (E.on Westfalen Weser), Helmut Feldkötter (Stadtwerke Schaumburg- Lippe) und Jürgen Peterson (Stadtwerke Rinteln) 10 000 Euro. Die Folgeplätze belegten die Stadtschule Rodenberg (2000 Euro Preisgeld), die Hauptschule am Ostertor Rinteln (1500 Euro) und das Gymnasium Adolfinum Bückeburg (1000 Euro) sowie das Schulzentrum Obernkirchen, die IGS Schaumburg und das Schulzentrum Helpsen, die als gemeinsame Fünftplatzierte jeweils 500 Euro erhielten. "Heute gibt es keine Letzten und keine Ver- lierer", betonte der Landrat. Schöttelndreier erinnerte daran, dass der Landkreis per Energiemanagement seiner 100 Gebäude bereits seit mehr als zehn Jahren auf dem Einsparungskurs sei. Die Investitionen in Millionenhöhe kämen einerseits der Energiebilanz zugute und sicherten auf der anderen Seite Arbeitsplätze im heimischen Handwerk. Das Zusammenspiel von Management und Gebäudeleittechnik habe unter anderem 30 Prozent Energieersparnis bewirkt und den Ausstoß vieler Tonnen Kohlendioxid vermeiden geholfen. Ziel des Wettbewerbs sei gewesen, Schüler, Lehrer und Hausmeister, aber auch Angehörige für das wichtige Thema zu sensibilisieren. Und zwar dergestalt, dass möglichst viele Mitwirkende ihr Nutzungsverhalten änderten, um schlummernde Energiesparpotenziale zu heben. Schöttelndreier: "Das Ziel ist aufgegangen; das haben die Beteiligten in den zurückliegenden Monaten unter Beweis gestellt." Die Vertreter der Pestalozzischule erhielten in der Landfrauenschule nicht nur als Preisträger, sondern auch als pfiffige Theaterschauspieler Applaus. Ihr Stück um vermeintlichen Energiediebstahl führte, eingebettet in eine aufregende Rahmenhandlung, eindrucksvoll unterschiedliche Einsparmöglichkeiten vor Augen. Fazit der Aufführung: "Wer Energie spart, ist hammerhart."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt