weather-image
×

Mehrgenerationenhaus lädt Nachbarn ein

Kreativ miteinander

HAMELN. Claudia Schmidt und Nicola König hießen die mehr als 400 Gäste zum Nordstadtfest willkommen, bevor Bürgermeister Gerhard Paschwitz Grußworte von Stadt und Rat sprach.

veröffentlicht am 04.10.2019 um 00:00 Uhr

Die Grundschule Hohes Feld begleitete das Fest musikalisch. Paschwitz dankte der Sozialraum-AG Hameln-Nord, unterstützt durch „Hameln kann’s“ für die Organisation dieser Veranstaltung. „Die Umbauarbeiten für das Mehrgenerationenhaus sind abgeschlossen und es ist ein Treffpunkt für Menschen jeden Alters geworden.“ Die Fördergelder vom Land Niedersachsen in Höhe von 2000 Euro wurden für ein Kunstprojekt im Eingang des Mehrgenerationenhauses eingesetzt. Die Gäste konnten sich am internationalen Buffet bedienen an dem auch der syrisch-deutsche Verein beteiligt war. Außerdem war das Nordstadtfest Teil der „längsten Kaffeetafel der Welt“, initiiert von Fairtrade Deutschland. Kids bastelten Hüte aus Zeitungspapier. Stolz ist Claudia Schmidt auf die Rückgabestation, an der der Müll getrennt wurde.

Das Kunstprojekt im Mehrgenerationenhaus. FOTO: Karin Kellerer


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt