weather-image
×

Bauernprotest

Kranke Entwicklung in der Landwirtschaft

Zu: „Mehr Geld für die Bauern“, vom 27. November
Umweltzerstörung ist geil? Die konventionellen Landwirte haben mit immer größerem Einsatz von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln, auf der Jagd nach Höchsterträgen, das Grundwasser belastet, die Insekten dezimiert und ein Überangebot an Lebensmitteln geschaffen.

veröffentlicht am 05.12.2019 um 20:40 Uhr

Autor:

Dadurch kann der Handel die Waren zu Niedrigpreisen anbieten. Bei den Verbrauchern ist hierdurch die Wertschätzung verloren gegangen – ein Drittel der Lebensmittel werden weggeworfen (irre, wie viel Diesel und Ressourcen vernichtet werden).

Die Gier der Verbraucher nach „Geiz ist geil“ und die Gier der Landwirte nach Höchsterträgen mit Wachsen oder Weichen (mit immer weniger Beschäftigten in diesem sinnvollen Bereich) ist schon eine kranke Entwicklung. Die Tierhalter sollten sich mal selbst auf ihre steinharten Betonspaltenböden legen – kein Tier würde dies freiwillig machen.

Durch die Intensivtierhaltung mit Soja werden immer mehr klimawichtige Regenwälder zerstört.

Es ist erschreckend, dass so wenige Menschen das kapieren und handeln. Also aufwachen: Bauern und Verbraucher macht euch bitte Gedanken, Umwelt und Tiere werden es uns danken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt