weather-image

Kramerstraße: Keine Sackgasse

Bad Nenndorf (rwe). Betrübte Gesichter bei den Bewohnern der Kramerstraße. Fürs erste werden weiter die Autos durch die verkehrsberuhigte Zone düsen. Der Plan, durch Poller am Jugendzentrum den Durchgangsverkehr zu verhindern, ist vorerst gestoppt. Der Bauausschuss der Stadt hat den Vorschlag der Verwaltung abgelehnt,die Straße probeweise für ein Jahr abzuriegeln und so beidseitig zur Sackgasse zu machen. Darüber dürften sich die Nachbarn in der Wilhelmstraße freuen. Ihr Protest gegen die geplante Maßnahme hatte Erfolg. Die Baupolitiker aus dem Rat wollen sich stattdessen an ein Gesamtkonzept für den Verkehr machen, dass die Stadt nun mit Hilfe eines Planers in Angriff nehmen will.

veröffentlicht am 12.02.2007 um 00:00 Uhr

Ratspolitik und Anlieger fordern die Polizei auf, den Verkehr in der Kramer- und auch der Wilhelmstraße öfter zu kontrollieren. "Das Tempo ist doch das Problem", sagte WGN-Ratsherr Frank Steen. Er forderte eine geballte Aktion über einen längeren Zeitraum.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt