weather-image
×

Führungswechsel beim Kyffhäuser-Kreisverband Hameln-Pyrmont

Krakowskie übernimmt Vorsitz

Reine. Nachdem die Geschäftsführerin des Kreisverbandes der Kyffhäuser-Schützen, Gabriele Farrell, das Vorjahresprotokoll verlesen hatte, hielt Kreisvorsitzender Wilfried Scholz seinen letzten Jahresrückblick, worin er sich bei allen Mitstreitern für die Zusammenarbeit bedankte. Die Berichte des Schatzmeisters Bernd Lange, des Schießwartes Günter Zacharias und des Jugendreferenten Hans Dieter Jajor fielen kurz und knapp aus. Landesvorsitzender Otto Prüßner übernahm als Gast die Wahlleitung. Zum Vorsitzenden wurde Hans Joachim Krakowskie (KK Aerzen) gewählt, mit Wolfgang Rumpfkeil (KK Hameln-Rohrsen) als 1. stellvertretenden Vorsitzenden und Jörg Budde (KK Grupenhagen) als 2. stellvertretenden Vorsitzenden an seiner Seite. Gabriele Farrell (KK Hameln-Rohrsen) wurde als Geschäftsführerin bestätigt sowie Bernd Lange (KK Reine) als Schatzmeister. Neuer Schießsportleiter im Kreisverband ist Willi Rinke mit Stellvertreter Oliver Schierholz (beide KK Grupenhagen), Frauenreferentin ist Waltraut Keyßner mit Stellvertreterin Magreht Behrend (beide KK Aerzen). Hans Dieter Jajor (KK-Reine) wurde in seinem Amt als Jugendreferent wiedergewählt und bekam Manfred Ritter (KK Grupenhagen) als Stellvertreter an seine Seite. Als Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit wurde Manfred Ritter gewählt und Wilfried Scholz (KK Groß Berkel) wurde als Referent für Reservistenangelegenheiten wiedergewählt. Das Kreisvergleichsschießen findet am 14. und 15. Mai in Reine statt, und am 22. Mai wird in Großenwieden ein Bouleturnier für alle Mitglieder angeboten.

veröffentlicht am 14.04.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige