weather-image
-2°
"Schräges" Konzert in der Musikschule Schaumburger Märchensänger

Krainern, bis der Berg brennt

Bückeburg . Ein ziemlich "schräges" Konzert findet am Sonntag, 20. Januar, 17 Uhr, im Konzertsaal der Musikschule Schaumburger Märchensänger statt: Es gibt Jazz, Rock und Pop im Oberkrainer-Stil.

veröffentlicht am 16.01.2008 um 00:00 Uhr

Florian Himpel, Klarinette; Michel Meyer, Trompete und Didi Oelkers, Bassposaune, langjährige Mitglieder des Bundespolizeiorchesters Hannover, werden gemeinsam mit Laszlo Gulyas, dem Keyboard/Jazzpiano-Lehrer der Musikschule und Urheber der legendären Jazz-Soirée, "krainern, bis der Berg brennt". Dem setzt Naomi Weddle, Gesang, ein "Sahnehäubchen" auf. Das Publikum darf gespannt darauf sein, wie Madonnas Hit "Like a Virgin"und "Jump" von van Halen, "auf Oberkrainerisch" klingen. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt: 6 Euro. Für die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Schaumburger Märchensänger ist der Eintritt frei. Kartenverkauf über Musikschule Schaumburger Märchensänger e.V., Georgstraße 7, 31675 Bückeburg, Tel.: (0 57 22) 35 48, email: info@maerchensaenger.de. Die Kasse ist am Veranstaltungstag ab 16.30 Uhr geöffnet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare