weather-image
×

Schwimmhalle kürt Mr. Sollte 2010

Kraftmessen im Bad

Salzhemmendorf (gök). Bademeister Julian Meser vom Hallenbad Salzhemmendorf hatte sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Zum ersten Mal wurde der „Mr. Sollte 2010“ gesucht. Er wurde in Zusammenarbeit mit der Sportbox Hameln im Bankdrücken ermittelt werden. Die zehn Teilnehmer wurden von 40 Zuschauern angefeuert. Aufgeteilt wurden die Teilnehmer in Jugendliche unter 18 Jahren und Erwachsene ab 18 Jahren.

veröffentlicht am 07.07.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 14:41 Uhr

Salzhemmendorf (gök). Bademeister Julian Meser vom Hallenbad Salzhemmendorf hatte sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Zum ersten Mal wurde der „Mr. Sollte 2010“ gesucht. Er wurde in Zusammenarbeit mit der Sportbox Hameln im Bankdrücken ermittelt werden. Die zehn Teilnehmer wurden von 40 Zuschauern angefeuert. Aufgeteilt wurden die Teilnehmer in Jugendliche unter 18 Jahren und Erwachsene ab 18 Jahren. Nachdem Nels Appold mit 40 Kilogramm bei den jungen Teilnehmern und Stefan Schlichte mit 90 Kilogramm den Titel des „Mr. Sollte 2010“ erreichten, bot das Team der Schwimmhalle mit dem Buddy-Taucher- Team aus Hameln noch etwas Besonderes.

Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als das Team der Schwimmhalle die Hantelbank ins Wasser trug. Dort wurde der Boden auf zwei Meter Tiefe heruntergefahren. Hier drückte Julian Meser auf dem Grund der Schwimmhalle unter Wasser 60 Kilogramm und zeigte, wie vielseitig das Bankdrücken sein kann. Das Buddy-Team stellte zur Sicherheit zwei Taucher bereit, die im Notfall hätten eingreifen können.

Während des Wettbewerbs zogen noch einige Besucher ihre Bahnen im kühlen Nass. Aufgrund des großen Zuspruchs wird der Wettbewerb nächstes Jahr im März auf jeden Fall wiederholt. „Damit wird er ein fester Bestandteil der Eventplanung in der Schwimmhalle Salzhemmendorf werden“, zeigte sich Julian Meser hochzufrieden.

Gar nicht so schlecht bei diesen Temperaturen: Fun-Stemmen im Hallenbad Salzhemmendorf.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt