weather-image
23°

Feuerwehrmusikzug muss sich neuen Dirigenten suchen

Kooperation vermisst

Tündern (gro). Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Tündern, des Musikzuges und des Vereins zur „Förderung des Feuerwehrwesens und des Musikzuges im Ortsgebiet Tündern“ ist fast zu Ende, da bittet der Stabführer und Dirigent des Musikzuges, Friedrich Hennecke, noch einmal um das Wort.

veröffentlicht am 26.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5168707_wvh2601_01_12_Feuerwehr_Tuendern.jpg

Seit 1994 sei er als Stabführer für die musikalische Prägung des Musikzuges verantwortlich. Nun sei die Zeit gekommen, nach 18 Jahren einen Wechsel einzuleiten. Kritisch sehe er das Ansetzen von Übungsdiensten der aktiven Wehr zu Übungszeiten des Musikzuges und er habe die Zusammenarbeit zwischen Musikzug und dessen Nachwuchs vermisst. Nur ansatzweise könne er das erkennen, was die aktive Wehr in Verbindung mit der Jugend- und Kinderfeuerwehr vorlebe. Zum 30. Juni will er den Taktstock niederlegen, aber den Musikzug aus zweiter Reihe weiterhin unterstützen. Die Jugendarbeit im Musikzug müsse personell mehr unterstützt werden, so Hennecke. „Mir ist sehr wohl bewusst, dass mein Nachfolger nicht mehr ehrenamtlich und ohne Vergütung dirigieren wird. Daher meine Bitte an den Förderverein und die politischen Vertreter, den Musikzug weiterhin zu fördern.“

Ortsbrandmeister Horst Tuckfeld berichtete detailliert von einem Entstehungsbrand, zwei Kleinbränden, zwei Mittelbränden und einem Hilfeleistungseinsatz im abgelaufenen Jahr, Musikzugführer Karl-Friedrich Meyer über 3232 Stunden Feuerwehrmusikzugdienst. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Timo Tuckfeld, zu Hauptfeuerwehrmännern Alexander Usadel und Marcel Meißner befördert. Stadtbrandmeister Gerhard Rathing ehrte Volker Budde, Lutz Winkler und Kai Dortmund für 25 Jahre aktiven Dienst mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen und Gerd Freise für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?