weather-image
15°

Konzerte im Bürgergarten künftig tabu

Die Hamelner Verwaltung hat in der Diskussion um den Lärm im Bürgergarten entschieden, keine Veranstaltungen mehr zuzulassen, in denen die Musik im Vordergrund steht. Weiterhin erlaubt sein sollen Veranstaltungen wie Weinfest oder Fastenbrechen, bei denen Musik als Begleitung gespielt wird. Insgesamt sollen maximal 20 Veranstaltungen pro Jahr im Bürgergarten stattfinden; nach zwei Veranstaltungs-Wochenenden soll grundsätzlich ein freies Wochenende gesichert sein.

veröffentlicht am 07.11.2014 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare