weather-image
26°
×

Wissensaustausch unter Spielleuten

Konzert im Hallenbad

HAMELN/SPRINGE. Anfang Mai kommen 70 Musiker und Dirigenten des „Bundesorchester Spielleute“ aus dem ganzen Bundesgebiet in Hameln zu einer Probenphase und anschließendem Konzert im „Alten Hallenbad“ zusammen, berichtet Christa Heinzel, die Vorsitzende des Spielmanns- und Hörnerkorps Springe.

veröffentlicht am 26.02.2019 um 11:27 Uhr

In Hameln wohnen die Musiker in der Jugendherberge und die Proben und das Konzert finden im „Alten Hallenbad“ statt. Das Bundesorchester gehört seit über 40 Jahren zu den Auswahlorchestern im Spielleutebereich. Bei den 70 Musikern handelt es sich überwiegend um Stimmführer, Dirigenten, musikalische Leiter und Musiker aus ganz Deutschland, die als Multiplikatoren für ihre Heimatvereine fungieren. Neben der Förderung der Spielleutemusik will das Flötenorchester junge Komponisten protegieren. Die Förderung talentierter junger Musizierender nimmt einen besonderen Stellenwert ein. Einer der Musiker, Florian Schulte, stammt vom Spielmanns- und Hörnerkorps Springe, er hat auch den Besuch angeregt. Erste Erfahrungen auf der Querflöte machte Schulte bereits im Alter von sieben Jahren. Den Unterricht durch den Springer Musikverein erweiterte er 2014 an der Musikschule Hannover unter Gudrun Ravens und seit 2015 an der Universität Oldenburg unter Burkhard Wild. Neben dem Studium für Schulmusik und Anglistik unterrichtet der 23-jährige Querflöte. Zudem ist er als Dozent für Flötenorchester tätig. pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige