weather-image
29°

WGS rügt "unerträglichen Flächenverbrauch", Kritik auch von Grünen und SPD / Rat hat letztes Wort

Kontroverse Diskussion um Kirschenallee

Rinteln (wm). Das Neubaugebiet "Kirschenallee" in der Nordstadt, für das jetzt ein Bebauungsplan aufgestellt werden soll, hat unter Kommunalpolitikern eine kontroverse Diskussion ausgelöst. Auf rund 30 000 Quadratmetern Ackerland nördlich des Helene-Brehm-Weges sollen etwa 35 Einfamilien- oder Doppelhäuser entstehen. Der Ortsrat stimmte für den Bebauungsplan, im Bauausschuss ist das Thema vertagt worden, der Verwaltungsausschuss sprach sich in der letzten Woche für die "Kirschenallee" aus - jetzt hat der Rat das vorläufig letzte Wort.

veröffentlicht am 25.10.2007 um 00:00 Uhr

Das Luftbild zeigt, was die Grünen und die WGS stört: Das Neubau


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?