weather-image
10°
Obernkirchens Verein für Wirtschaftsförderung wird erneut OK-Karte auflegen

"Kontinuität ist immer wichtig"

Obernkirchen (rnk). Auch in diesem Jahr will der Verein für Wirtschaftsförderung mit seiner OK-Karte einen attraktiven Anreiz für den Einkauf in der Bergstadt anbieten. Im letzten Jahr wurde die Karte erstmals mit einem Veranstaltungskalender aufgelegt - eine Entscheidung, die sich bewährt hat, wie Vorsitzender Joachim Gotthardt auf der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung erklärte.

veröffentlicht am 27.02.2008 um 00:00 Uhr

Auch 2008 wird es wieder eine OK-Karte für den Einkauf in der Be

Die Resonanz der Bürger zur OK-Karte sei recht gut gewesen, erklärte Gotthardt, 5000 Stück habe man verteilt, bei den Händlern habe man begeistert bis verhalten begeistert" reagiert. Die Karte soll erneut aufgelegt werden, "weil Kontinuität immer wichtig ist". Etwas enttäuscht zeigte sich Gotthard mit der Teilnahme der Geschäftsleute an der fünften Auflage von "Obernkirchen blüht auf". Statt eines Jahrmarktes solle die Stadtüberlegen, ob nicht vielleicht ein Weinfest oder ein Blumen- und Bauernmarkt oder ein historischer Markt durchgeführt werden sollte, schlug der Vorsitzende vor. Mit 2007 war er durchaus zufrieden: Der Verein hat sich für Sitzplätze am Jupp-franke-Platz eingesetzt ("Sind schon bestellt"), für die Brunnensanierung im La-Flèche-Park ("Er sprudelt wieder"), für das Parkleitsystem ("Die Planung ist abgeschlossen"), hat sich an der Entwicklung des Rösertors und an der Energieregion Obernkirchen sowie am Projekt "Zukunft der Innenstadt" beteiligt. In diesem Jahr wird der Verein am 7. März einen Osterbaum aufstellen, weiter am Stadtmarketingprozess teilnehmen, am 27. Juni ein Sommerfest bei L&V Gartenmöbel feiern und beim Oktoberfest mitfeiern. Über die Weihnachtsbeleuchtung soll noch einmal nachgedacht werden. Angestrebt wird eine einheitliche Illumination des Marktplatzes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt