weather-image
11°

Gewerbeschau lockt Besucher in Scharen nach Wiedensahl

Kontaktpflege bei Pizza und Poetry

Wiedensahl. Die dritte Gewerbeschau in der Samtgemeinde Niedernwöhren hat am Sonntag Besucherscharen nach Wiedensahl gelockt. Der Vorsitzende des Handel- und Gewerbevereins (HGV), Peter Pape, zeigt sich hocherfreut über die Resonanz.

veröffentlicht am 10.04.2016 um 18:40 Uhr
aktualisiert am 10.04.2016 um 22:02 Uhr

Autor:

Matthias Berger

„Ich bin absolut zufrieden“, erklärte der HGV-Chef. „Dies bietet unseren Mitgliedern eine tolle Gelegenheit, sich zu präsentieren.“ Dabei gehe es nicht allein darum, Kundenaufträge an Land zu ziehen, sondern auch darum, zu zeigen, dass man beim Thema Ausbildung einiges zu bieten habe.

Dies ist auch das erklärte Ziel von Henning Peeck. Der stellvertretende Werkstattleiter von Vehling Motorgeräte aus Meerbeck-Volksdorf nutzte die Gelegenheit, um Nachwuchs für den Betrieb zu gewinnen. „Die Gewerbeschau ist dafür sehr gut geeignet, weil sie nicht so überlaufen ist. Wir wollen das Interesse an einer Ausbildung zum Land- und Baumaschinen-Mechatroniker wecken“, sagte Peeck.

Wie wichtig die Gewerbeschau für die Nachwuchsgewinnung ist, betont auch IHK-Geschäftsstellenleiter Martin Wrede. „Das ist hier eine Regionalschau im Kleinen und bietet eine gute Gelegenheit, dass die Firmen an die Öffentlichkeit gehen und zeigen, was es hier vor Ort für Möglichkeiten gibt.“

Samtgemeindebürgermeister Marc Busse betonte, es sei die richtige Entscheidung, die Gewerbeschau im Drei-Jahres-Rhythmus zu veranstalten, um die Menschen nicht mit Informationen zu überfrachten. Angesichts von mehr als 50 Ausstellern – von A wie Anrufbus bis Z wie Zollstockmuseum – gebe es immerhin einiges zu entdecken. „Die Gewerbeschau zeigt die Vielfalt der heimischen Wirtschaft“, meinte auch Landrat Jörg Farr.

Holger Masche vom gleichnamigen Fachbetrieb für Schornsteintechnik nutzte die Messe vor allem zur Kontaktpflege. „Ich habe heute schon viele gute Gespräche geführt, aus denen sich vielleicht weitere Gespräche entwickeln.“ Auch Eckhard Oetting von der Niedernwöhrener Landschlosserei ging mit einem positiven Gefühl nach Hause. „Es haben sich viele Besucher bei mir erkundigt. Was dabei rumkommt, weiß ich zwar nicht, aber die Tendenz ist gut.“

Bildergalerie auf sn-online.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt