weather-image
28°

"Bad Nenndorf ist bunt" will weltoffene Stadt präsentieren, aber Bündnis gegen Rechts vermisst Unterstützung

Kommunaler Aktionsplan ohne Kommunalpolitiker

Bad Nenndorf (tes). "Bad Nenndorf ist bunt": Mit einem vielfältigen Programm wollen Initiativen, Schulen, Kirchen und Bürger zeigen, wie weltoffen ihre Stadt ist. Am 7. Juli lädt das Kulturfest zu einem bunten Treffen in den Kurpark. Das Bündnis gegen Rechtsextremismus hat dazu nun den "Kommunalen Aktionsplan" diskutiert. Bei Moderator Klaus Strempel saßen Bundestagspolitiker Sebastian Edathy und der AWo-Migrationsbeauftragte Stephan Hartmann. Mit dabei waren auch Polizei, Staatsschutz, Jusos und SPD - aber kein offizieller Vertreter der Stadt.

veröffentlicht am 29.06.2007 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?