weather-image
24°
Standort sollte in der Nähe des Kindergartens Bergkrug liegen

Kommt Krippe für 30 Kinder?

Seggebruch (mw). Bauen die Gemeinden Seggebruch und Helpsen im Jahr 2009 einen Krippenkindergarten? Mit dieser Frage hat sich der Seggebrucher Gemeinderat beschäftigt.

veröffentlicht am 31.05.2008 um 00:00 Uhr

In dem gemeinsam mit der Gemeinde Helpsen betriebenen Kindergarten Bergkrug werden in den regulären Kindergartengruppen in begrenztem Umfang auch Kinder zwischen zwei und drei Jahren betreut. Eine spezielle Krippengruppe gibt es dagegen nicht. Für die Betreuung der Drei- bis Sechsjährigen sind nach den vom Seggebrucher Bürgermeister Herbert Stahlhut vorgelegten Informationen mindestens fünf Gruppen erforderlich. Eine sechste Gruppe soll eingerichtet werden, da aus dem Kreis der zwei- bis dreijährigen Mädchen und Jungen bereits 19 Anmeldungen für den Besuch im Kindergartenjahr 2008/2009 vorliegen. Eine Krippenbetreuung für Ein- bis Dreijährige könne am bisherigen Standort nicht mehr untergebracht werden. Gedacht sei daher an einen Neubau eines Krippenkindergartens für zwei Gruppen, in denen bis zu 30 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut werden. Der Standort auf einem noch zu erwerbenden bebauten oder unbebauten Grundstück sollte in der Nähe des Kindergartens Bergkrug liegen, um eine Zusammenarbeit mit diesem zu ermöglichen. Bei 30 Krippenplätzen könnten laut Stahlhut Bundes- und Landeszuschüsse in Höhe von 390 000 Euro für den Kauf eines Grundstücks und den Neubau sowie 45 000 Euro für die Einrichtung eingeplant werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare