weather-image
×

Zwei Referenten bei der Studiengruppe Weserbergland

Kollegiale Kooperation

Hameln. Die Studiengruppe „Weserbergland“ der Deutschen Gesellschaft für orale Implantologie“ (DGOI) traf sich wieder in Hameln. Auf Einladung des Studiengruppenleiters Dr. Bernd Neuschulz konnten zwei Referenten ihr Wissen weitergeben. Dr. Matthias Plöger (DIZ Detmold) stellte in seinem Vortrag „Optimierung der verschiedenen Techniken der Hart- und Weichgewebsaugmentationen“ Lösungsansätze vor, die es erlauben, auch bei Patienten mit unzureichendem Knochenangebot erfolgreich implantieren zu können. Erster Referent des Abends war ein Kollege aus der Region, der aber auch bundesweit zu dieser Thematik aktiv ist. Dr. Rainard Scheele gab mit seinem Vortrag „Der Weg zum optimalen Biss“ einen interessanten Einblick in sein Konzept der ganzheitlichen Zahnmedizin. Für alle Teilnehmer, die auch dieses Mal nicht nur aus dieser Region kamen, war der Abend eine große Bereicherung für den täglichen Praxisalltag. Immerhin sind es ihre Patienten, die durch die kontinuierliche Weiterbildung des gesamten Praxisteams einen gesundheitlichen Nutzen haben. Dies und die kollegiale Kooperation untereinander ist das Ziel der DGOI, die bereits die nächste Veranstaltung hier in Hameln in Vorbereitung hat.

veröffentlicht am 02.05.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt