weather-image
Volles Haus beim Sozialverband Bad Eilsen-Ahnsen / Philippinische Folkloregruppe begeistert die Besucher

Kohlkönigin Hildegard schubst Heinz Grabbe vom Thron

Bad Eilsen (sig). Seine kommunalpolitische Laufbahn kann er fortsetzen, aber seine Regentschaft als Kohlkönig von Bad Eilsen ist zu Ende. Heinz Grabbe nahm diesen Amtswechsel locker, auch wenn ihm diese zusätzliche Repräsentationspflicht Spaß bereitet hatte. Über 100 Mitglieder des Sozialverbandes wohnten im Schützenhaus der Übergabe der Königskette an Hildegard Dutack-Zwadlo bei.

veröffentlicht am 14.11.2006 um 00:00 Uhr

"Samahang Pilipina"(großes Bild) unterhält die Besucher mit fern

Grabbes letzter Dank an die Augenzeugen dieses Vorganges: "Ihr wart ein fantastisches Grünkohlvolk!" Danach gab er seine Kette ab und gratulierte der von der Proklamation überraschten neuen Majestät, die zugleich noch einen großen Kohlstrunk als Symbol ihrer Würde entgegennahm. Von den Gästen dieser Veranstaltung ergriff noch der Kreisvorsitzende des Sozialverbandes, Helmut Laux, das Wort. Er lobte die Arbeit des Vorstandes des Ortsverbandes um Rolf Everding und bezeichnete ihn als eine "feste Bastion" im Schaumburger Land. Der Einsatz und das Engagement für die Mitglieder in allen Ortsverbänden des Kreises hätten dazu beigetragen, dass die Mitgliederzahlen ständig steigen. Zurzeit stehe der Kreisverband Schaumburg bereits an zweiter Stelle im Landesverband Niedersachsen. Inzwischen gebe es sogar türkische Mitbürger, die beigetreten seien. Nach diesem offiziellen Teil trugen die Damen des gastgebenden Schützenvereins alle Zutaten in den Saal, die das mineralreiche Wintergemüse zu einem besonderen deftigen Genuss machen und nach Durstlöschern verlangten. Zu einem weiteren Höhepunkt wurde der Auftritt der philippinischen Folkloregruppe "Samahang Pilipina", die in Ostwestfalen beheimatet ist. Sie tanzte in festlichen bunten Kostümen mit Hüten, Bändern, Blumenkränzen und Bambusstangen. Für diese zusätzliche Überraschung gab es anhaltenden verdienten Beifall. Heinz Grabbe und Schützenchef Frank Wingenfeld wurden "eingefangen", um die asiatische Tanzkunst praxisnah zu erleben.

0000430892-12-gross.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare