weather-image
26°
Seit April führt die Familie Güse das traditionsreiche Haus / Länger geöffnet

Köstlich, traumhaft, wundervoll: Das Museumscafé im Stiftsherrenhaus

Tradition und Moderne verbindet das Museumscafé an der Osterstraße aufs Vorzüglichste: Köstliche Kuchenkreationen, traumhafte Torten und Kaffeespezialitäten für jeden Geschmack, verbunden mit wundervollem Flair in einem der schönsten historischen Häuser der Stadt, machen den Besuch des Museumscafés zu einem Vergnügen für Genießer. Auch herzhafte Gerichte stehen auf der Speisenkarte. Und jetzt, im Sommer, lässt es sich unter den Sonnenschirmen vor der historisch wertvollen Fassade besonders gut aushalten.

veröffentlicht am 04.07.2009 um 06:23 Uhr

270_008_4131694_MC104_0407.jpg

Diese entspannte Atmosphäre genießen die Hamelner ebenso sehr wie Gäste der Stadt, die von weither angereist sind. Das Museumscafé, seit April in neuem „Outfit“ und von der Hamelner Unternehmerfamilie Güse geführt, macht eben vielen Menschen Appetit auf Hameln. Nicht nur mit neuen lukullischen Ideen, sondern allein optisch. Denn das im Jahre 1558 erbaute Stiftsherrenhaus gehört zum Stadtbild wie Münster und Marktkirche. Das Fachwerk und der Baustil dieses Gebäudes sind so besonders wie das leibliche Wohl, das den Gästen hier beschert wird. Neben den typischen Kaffeehausspezialitäten werden sie auch mit leichten, herzhaften Gerichten, wahlweise mit Fleisch, Fisch oder auch vegetarisch, verwöhnt. Ob Flammkuchen, Parmaschinken, Garnelenspieße, Spaghetti in Gorgonzolasoße, verschiedene Suppen oder ein Salat – „wir verwenden fast ausschließlich frische Produkte für die Herstellung unserer Speisen“, sagt Inhaberin Katja Güse. Wer im Herzen von Hamelns Altstadt gepflegt essen gehen möchte, findet auf der Karte mit verschiedenen Steaks, Schnitzeln und Fischfilets bestimmt das Richtige für den großen Hunger.

So hat sich also einiges geändert im Museumscafé. Und doch steht es auch weiterhin natürlich vor allem für Kaffeegenuss und (süße) Lebensart. Die hausgemachten Kuchen sind schlichtweg spitze! Und natürlich fehlen die Klassiker – die Stiftsherrentorte und die Rattenfängertorte – nicht. So lässt sich’s leben…

Leben also auch Sie auf – im oder vor dem Museumscafé. Und profitieren von den längeren Öffnungszeiten, denn seit Mai hat das Museumscafé jeden Tag von 9 bis 22 Uhr für Sie geöffnet.

270_008_4131693_MC102_0407.jpg
270_008_4131698_MC106_0407.jpg
270_008_4131697_MC103_0407.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare