weather-image
18°
×

Körperliche Auseinandersetzung während des Muezzin-Rufes

Vorfall während des Muezzin-Rufes in Hameln. Die Polizei hat Strafverfahren wegen Beleidigung und wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet - gegen einen 70 Jahre alten Mann aus Minden und gegen einen 28-Jährigen aus Hameln. Nach Angaben von Hauptkommissar Andreas Appel hat die körperliche Auseinandersetzung am Freitag um 13.46 Uhr an der Gertrudenstraße stattgefunden. Eine Hamelnerin (25) habe den Aufruf zum Freitagsgebet mit ihrem Handy aufgenommen - auf einer Parallelstraße der Moschee. "Nach dem jetzigen Ermittlungsstand gehen wir davon aus, dass sich der Senior durch die Lautstärke belästigt gefühlt hat." Der Mindener soll die 25-Jährige beleidigt und ihr das Kopftuch weggerissen haben. Der Ehemann (28) eilte der jungen Frau zu Hilfe - er soll körperlich gegen den 70-Jährigen eingeschritten sein. "Im weiteren Verlauf soll es nach den bisherigen Aussagen der Beteiligten zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Ehemann des Opfers und dem Beschuldigten gekommen sein", sagte Appel. Die Polizei habe Gefährderansprachen durchgeführt. Die Stadt Hameln hatte den islamischen Gemeinden den Ruf des Muezzins gestattet.

veröffentlicht am 19.04.2020 um 17:17 Uhr

Vorfall während des Muezzin-Rufes in Hameln. Die Polizei hat Strafverfahren wegen Beleidung und wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet - gegen einen 70 Jahre alten Mann aus Minden und gegen einen 28-Jährigen aus Hameln. Nach Angaben von Hauptkommissar Andreas Appel hat die körperliche Auseinandersetzung am Freitag um 13.46 Uhr an der Gertrudenstraße stattgefunden. Eine Hamelnerin (25) habe den Aufruf zum Freitagsgebet mit ihrem Handy aufgenommen - auf einer Parallelstraße der Moschee. "Nach dem jetzigen Ermittlungsstand gehen wir davon aus, dass sich der Senior durch die Lautstärke belästigt gefühlt hat." Der Mindener soll die 25-Jährige beleidigt und ihr das Kopftuch weggerissen haben. Der Ehemann (28) eilte der jungen Frau zu Hilfe - er soll körperlich gegen den 70-Jährigen eingeschritten sein. "Im weiteren Verlauf soll es nach den bisherigen Aussagen der Beteiligten zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Ehemann des Opfers und dem Beschuldigten gekommen sein", sagte Appel. Die Polizei habe Gefährderansprachen durchgeführt. Die Stadt Hameln hatte den islamischen Gemeinden den Ruf des Muezzins gestattet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt