weather-image
16°
CDU-Gemeindeverband unterstützt die Kandidatur zum Kreisparteivorsitz / Deppmeyer wartet ab

Koch spürt deutlichen Rückenwind aus Aerzen

Aerzen/Hameln-Pyrmont (gro/cb). Hauptgesprächsthema in der Vollversammlung des 66 Mitglieder zählenden CDU-Gemeindeverbandes Aerzen war der anstehende Kreisparteitag mit der Wahl eines neuen Kreisvorsitzenden. Für diesen Posten habe Otto Deppmeyer als erster seinen Hut in den Ring geworfen, Michael Vietz sei vom Stadtverband Hameln zunächst als „junge Alternative“ vorgeschlagen worden, so die Vorsitzende Annegret Lorenz. Vietz habe aber mittlerweile seine Kandidatur zugunsten von Matthias Koch aus Emmerthal zurückgezogen.

veröffentlicht am 20.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 21.04.2010 um 10:59 Uhr

Matthias Koch will Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes werden.

Den Emmerthaler Christdemokraten stellte Lorenz als „jung, agil und beliebt“ vor. Koch habe viele und gute Verbindungen, nicht zuletzt durch seine gute Arbeit in der Jungen Union im Kreisverband. Obwohl jeder Delegierte frei in seiner Entscheidung sei, wolle sie doch gerne die Meinung ihrer Mitglieder zu den beiden Kandidaten erfahren, so Lorenz. Einhellig die Meinung der Aerzener: Jungen Leuten müsse eine Chance gegeben werden. Der 27-jährige Koch habe mit seiner Arbeit in der JU bewiesen, Neues aufbauen zu können. Er habe Ausstrahlung und das Zeug dazu, als Kreisvorsitzender zu gestalten. Es müsse nicht nur an heute, auch an morgen und danach an die Parteiarbeit gedacht werden. Hier gebe es einen jungen Mann mit Mut und Engagement. Mitläufer habe es genug gegeben, lauteten die Meinungen bei der Versammlung. Und: Otto Deppmeyer sei zwar lange in der Partei, aber auch sehr belastet durch Ämteranhäufung.

Eine Probeabstimmung ergab bei den anwesenden Aerzener Christdemokraten 21 Stimmen für Koch, nur einer sprach sich für Deppmeyer aus.

Beide waren übrigens nicht vor Ort, beobachten aber mit großem Interesse die Vorentscheidungen – letztendlich liegt das Votum jedoch bei den Delegierten der Gemeinde- und Stadtverbände beim Kreisparteitag am 6. Mai, die über den Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Hans Peter Thul zu entscheiden haben. Zwar betont Deppmeyer, aus Hessisch Oldendorf stammender Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender im Kreistag, die Sache gelassen sehen zu können, doch übt er sich in seinen Äußerungen in vorsichtiger Zurückhaltung. Erst in der kommenden Woche, wenn der Kreisparteiausschuss tagt, werde er sich endgültig entscheiden, kündigte er an. Deppmeyer gibt an, von der CDU in Hessisch Oldendorf zur Kandidatur aufgefordert worden zu sein und sieht derzeit die Unterstützung von drei Stadt- und Gemeindeverbänden der Christdemokraten im Kreisgebiet.

A. Lorenz
  • A. Lorenz
O. Deppmeyer
  • O. Deppmeyer

Offensiver zeigt sich Matthias Koch, der nun seine Chancen als künftiger Kreisvorsitzender der CDU steigen sieht. Nachdem ihm der eigene Gemeindeverband in Emmerthal den Rücken gestärkt hatte, bekam er am Wochenende positive Signale von der Vorstandsklausur der Hamelner CDU und nunmehr am Montag auch die Unterstützung aus Aerzen.

„Wir müssen unsere Politik zukunftsgerichtet aufstellen“, nennt er als Ziel – und das sei unabhängig von seinem Alter, so der 27-Jährige, der sich auch durch die CDU-Senioren in seiner Kandidatur bestärkt sieht. Der selbstständige Sportjournalist, der demnächst sein Politik- und Geschichts-Studium abschließen will, ist in Emmerthal im Gemeinde- und Ortsrat vertreten. Aus seiner bisherigen Parteiarbeit gilt für Matthias Koch dabei als wichtige Erfahrung: „Politik ist nicht langweilig.“ Ob er seine Kandidatur als weiteren Schritt auf der politischen Karriereleiter sieht, will er nicht unbedingt kommentieren. „Beruflich bin ich zufrieden“, sagt der Emmerthaler. „Aber man sollte nie nie sagen – jetzt geht es jedoch nur um den Kreisvorsitz.“

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare