weather-image
22°

Kliver fordert mehr Durchschlagskraft

Handball (mic). Beim Landesliga-Schlusslicht SG Misburg wollen die Handballerinnen der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf endlich den ersten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren.

veröffentlicht am 15.11.2008 um 00:00 Uhr

"Der schlechte Tabellenplatz spiegelt auf keinen Fall die Spielstärke des Gegners wider", warnt HSG-Trainer Axel Kliver, der nach seiner Krankheit wieder die Regie an der Seitenlinie übernimmt und den Gegner beobachtet hat. Taktisch müssen die aufstrebenden Weserstädterinnen ein Mittel gegen die treffsichere SG-Torjägerin Gudrun Gustedt finden. "Auch die Leistung im Angriff ist noch steigerungsfähig", fordert Kliver mehr Konzentration und Durchschlagskraft. Zudem steht hinter dem Einsatz von Angelika Baumann (Rückenprobleme) und Nicole Kanz (Armverletzung) ein großes Fragezeichen. "Diese Ausfälle müssen wir durch unseren großen Kader ausgleichen! Ansonsten sind alle fit", ist der HSG-Coach optimistisch. Anwurf: Sonntag, 16 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare