weather-image
21°

Ehrung der besten Züchter und ihrer Tiere sowie Vereinsmeister und Verbandspreise

Kleinzuchtverein stellt aus

Grohnde. Wenngleich die Zahl der ausgestellten Tiere – mit 134 Rassekaninchen und 71 Rassegeflügel – kleiner war als im Vorjahr, so war die Vielfalt der Rassen und Farbschläge überwältigend. An zwei Tagen präsentierte der Kleintierzuchtverein F 53 Grohnde Rassekaninchen und Rassegeflügel in der Grohnder Sporthalle.

veröffentlicht am 21.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_6741967_wvh_2111_Kanickel_IMG_4271.jpg

Wolfgang und Birgit Arndt sowie Peter Jahn bewerteten die Rassetiere im Vorfeld der Ausstellung. Jürgen Meier, Vorsitzender des F 53, dankte bei der offiziellen Eröffnung der Gemeinde Emmerthal, die es ermöglichte, die Ausstellung durchzuführen. Hans-Jürgen Kümmel, als Kreisverbandsmitglied zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, stellte fest, dass es schön sei, die Tiere zu betrachten. Heute sei dies nicht mehr selbstverständlich, so Kümmel. Er betonte, dass so eine Ausstellung mit viel Arbeit verbunden sei, die ein Jahr lang im Verborgenen geleistet werde. Hans-Dieter Funk, Landesverbands- und Zentralverbandsjugendleiter, blieb es vorbehalten, den Landesverband Ehrenpreis an Lukas Reese zu übergeben. Funk räumte ein, dass nicht nur der bevorstehende Winter Sorgen mache, sondern auch die Tatsache, dass in vielen Siedlungen die Haltung von Tieren verboten sei. „Ich kann nur jeden raten, Kaninchen zu züchten. Die sind ruhiger“, meinte der Landesverbandsjugendleiter halb im Scherz vor der Geräuschkulisse der anwesenden Hähne. „Es ist immer wieder eine Freude für das Auge, die gepflegten und prächtigen Tiere zu bewundern und die erfolgreiche Arbeit der Züchter damit zu würdigen“, schrieb Bürgermeister Andreas Großmann in seinem Grußwort. „Es lohnt sich, die Ausstellung anzusehen“, hob Großmann in seiner Ansprache hervor.

Unter den Kaninchenzüchtern zeigte Jürgen Meier das beste Tier der Schau, eine Häsin der Rasse Deutsche Riesen mit einer Punktzahl von 97,5. Meier heimste daneben auch die Preise als Vereinsmeister, für die beste Gesamtleistung sowie den Landes- und den Kreisverbandsehrenpreis mit seinen „Weiße Neuseeländern“ und für die beste Häsin, der Rasse „Deutsche Riesen wildgrau“, mit einer Punktzahl von 97,0, ein. Den besten Rammler, ebenfalls mit 97,0 Punkten, einen „Großchinchilla“ zeigte Georg Wilhelm Fischer, der auch Vizevereinsmeister wurde. In der Jugendabteilung wurde Lukas Reese mit seine „Perlfeh“ geehrt. Den besten Rammler und die beste Häsin (Farbenzwerge lohfarbig- schwarz) zeigte Rabea Venice Meier.

Beim Geflügel wurde Norbert Fuchs, mit seinen Zwerghühnern „Bantam“ Vereinsmeister. Zudem gewann er den Preis der besten Henne mit 96 Punkten und zeigte mit 95 Punkten den besten Täuber der Rasse „Damencener eisfarbig“. Die beste Taube der Schau mit 96 Punkten züchtete Dieter Rakebrand. Es ist eine „Danziger Hochflieger schwarz“. Vizevereinsmeister wurden Brigitte und Kurt Oppermann mit ihren „Zwerg-Wyandotten“ weiß. Den besten Hahn konnte das Publikum bei Günter Bosse bewundern, der auch mit seine „Chabo“ die beste Gesamtleistung zeigte.ubo

Stolz zeigen sich die Sieger der Ausstellung in Grohnde.ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?