weather-image
×

Nach Unfall: Mutter hat Gehirnerschütterung

Kleinkind unverletzt

Feggendorf (nah). Viel Glück im Unglück hatte eine junge Mutter am gestrigen Vormittag auf der Kreisstraße zwischen Lauenau und Feggendorf. Nach einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem Wagen auf den Grünstreifen, schleuderte über die Straße und schlitterte schließlich in den rechten Seitengraben. Dort blieb das Auto auf dem Dach liegen.

veröffentlicht am 09.12.2008 um 00:00 Uhr

Ersthelfer versorgten die 29-Jährige, die nach Polizeiangaben wahrscheinlich nur eine Gehirnerschütterung davongetragen hat. Ihr Kleinkind, das ordnungsgemäß in einem speziellen Sitz angegurtet war, kam mit dem Schrecken davon.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige