weather-image
12°
Sehr solide aufgestellt

Kleine Grundstücke am Osterberg für den Dechenverein Lügde

LÜGDE. Nach einer grundlegenden Bereinigung der Mitgliederliste verfügt der Traditionsverein der Dechen über 600 Mitglieder.

veröffentlicht am 06.04.2017 um 00:00 Uhr

Der Vorstand des Dechenvereins Lügde bedankte sich bei 13 Mitgliedern, die seit 25 Jahren dabei sind. Es fehlte Hennes Gärtner, der seit 60 Jahren dem Traditionsverein die Treue hält und ebenfalls ausgezeichnet wurde. Foto: afk

Mehr als 100 waren jetzt zur Jahreshauptversammlung gekommen, um die Bilanz eines erfolgreichen Jahres zu hören.

Finanziell ist der Dechenverein „sehr solide“ aufgestellt, ließ der verhinderte Kassenführer Andreas Marz in seinem Bericht mitteilen. Das ermöglichte dem Verein zuletzt auch wieder den Ankauf mehrerer kleiner Grundstücke am Osterberg und zudem bekam man auch eines geschenkt. „Wir sind inzwischen in der Lage, auch mal zwei, drei völlig verregnete Osterräderveranstaltungen zu verkraften“, beschrieb der Vorsitzende die wirtschaftliche Situation des Vereins. „Der Verein steht auf einem Bombenfundament, und es macht wirklich viel Spaß darin zu arbeiten.“

Uwe Stumpe kündigte an, bei den Vorstandswahlen in zwei Jahren dann nach 21 Dienstjahren nicht mehr als Oberdeche zur Verfügung zu stehen. Auch eine Frau könne er sich als Nachfolgerin für sich durchaus vorstellen, meinte er. „Auf jeden Fall wird sich personell etwas verändern müssen“, kündigte Stumpe auch mit dem Blick auf das Alter seines Stellvertreters Reinhard Schlüter und des Pressewartes Dieter Stumpe (er erhielt jüngst in Anerkennung seiner Verdienste um die Heimatforschung und im Dechenverein den lippischen Ehrenring) an. Mit Torben Blome als Geschäftsführer und Horst Marx als Schriftführer habe sich das Durchschnittsalter der Vorstandsmitglieder schon deutlich gesenkt, wie sich im Übrigen auch das Alter der Mitglieder im Dechenverein deutlich unter dem Altersdurchschnitt der Vereine in NRW bewege, hatte der Oberdeche errechnet. Die Gefahr einer Auflösung bestehe beim Dechenverein Lügde überhaupt nicht, blickte der Vorsitzende optimistisch in die Zukunft.

Der Dechenverein bedankte sich für 60-jährige Treue bei Hennes Gärtner und bei Andreas Hohmann, Lutz Hönerbach, Bernhard und Frank Jagalla, Erika Kohrs, Margret Küch, Tanja Lehmann, Ulrich Potthast Rouven Ridder, Renate und Günther Schüttemeyer Mirko Steinhage, Änne Zünkler, Andreas Weibel, Hans-Joachim Ahlers und Markus Jösten für 25-jährige Zugehörigkeit. afk

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare