weather-image
15°
×

Klaus Münchhausen im Amt bestätigt

COPPENBRÜGGE. Seit 2004 wird der DRK-Ortsverein Coppenbrügge von Klaus Münchhausen geleitet.

veröffentlicht am 14.05.2019 um 12:42 Uhr

In der Jahreshauptversammlung wurde der langjährige Vorsitzende erneut in seinen Posten gewählt. „Das einstimmige Wahlergebnis macht die gute Zusammenarbeit und die Zufriedenheit der Mitglieder deutlich“, betonte Klaus-Dieter Jösten, Präsidiumsmitglied im DRK-Kreisverband Weserbergland. Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Jessica Dienst gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Lori Hemme an, die das Amt 12 Jahre lang ausgeübt hatte, nun aber aus Alters- und Gesundheitsgründen aufhören möchte. Für ihr Engagement wurde Lori Hemme mit einer Dankesurkunde ausgezeichnet. Ebenso wie Renate Honroth, die seit 20 Jahren im Vorstand tätig ist und seit 16 Jahren als Schatzmeisterin fungiert. Renate Scheuermann erhielt eine Urkunde für 25-jährige Tätigkeit als Beisitzerin. Für langjährige Mitgliedschaft im DRK-Ortsverein Coppenbrügge wurden von Klaus-Dieter Jösten und Klaus Münchhausen folgende Mitglieder geehrt: Gerda Gretz für 60-jährige Mitgliedschaft; Käthe Brandt und Marianne Vollmer (50 Jahre); Annemarie Fengler, Tina Feuerhake, Erika Ganz, Friederike Illner, Waltraud Redeker und Anneliese Schmidt (40 Jahre) sowie Ingeborg Kiehne-Moers und Helga Peschka für 25-jährige Mitgliedschaft. In seinem Jahresrückblick erinnerte Münchhausen an die Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Das waren unter anderem ein Bildervortrag mit Georg Brandt, ein Frühstücksbuffet, eine Fahrt zum Spargelhof Thiermann und zum Steinhuder Meer, ein Grillnachmittag, eine Busfahrt zur Modenschau nach Oberlübbe, ein Klönnachmittag, das Polizeikonzert im Theater Hameln, die Seniorennachmittage mit Lori Hemme und Christel Dankert und zwei Blutspenden. „Auch die Seniorengymnastik hat wieder stattgefunden“, bilanzierte der Vorsitzende des 170 Mitglieder zählenden Vereins. Das traditionelle Donnerstagsangebot werde mit jeweils 20 Teilnehmern stets sehr gut angenommen. Münchhausen bedankte sich bei Übungsleiterin Karin Dröge für ihre „hervorragende Arbeit“ und bei Uschi Bigalke für die Organisation. Darüber hinaus habe wie in jedem Jahr der Singkreis im Krankenhaus Lindenbrunn unter der Regie von Heidrun Blank und Helga Bekeschus gesungen – auf dem Akkordeon begleitet von Heiner Münter. Nach wie vor habe die Mitgliederwerbung einen großen Stellenwert in der Vereinsarbeit. „Machen Sie mit bei uns“, appellierte der Vorsitzende. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige