weather-image
×

Schützenverein Schwarzer Bär wählte Heinz Otto Ripke als Vorsitzenden und Heinz Helms als Stellvertreter

Klaus Färber gibt nach über zehn Jahren Vorsitz ab

Ockensen/Wallensen (gök). Etwas ungewohnt war es für die Mitglieder des Ockenser Schützenvereins Schwarzer Bär schon. Normalerweise findet die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins immer im Dorfgemeinschaftshaus Ockensen statt. Doch dieses Jahr konnten erstmals die Räume in Ockensen nicht genutzt werden. In Kürze beginnt dort die als Leader-Maßnahme geförderte Sanierung, die Schützen werden im nächsten Jahr in den renovierten Räumen wieder tagen können. Dieses Mal fanden sich die Mitglieder im Waldhotel Humboldt in Wallensen zusammen und hielten dort ihre letzte Jahreshauptversammlung unter der Führung von Klaus Färber ab.

veröffentlicht am 31.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 21:41 Uhr

Denn dieser trat nach mehr als zehn Jahren aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl an. Zum neuen Vorsitzenden wurde der bisherige Stellvertreter Heinz Otto Ripke und zum neuen Stellvertreter Heinz Helms gewählt. Bestätigt wurden in ihren Ämtern Wilfried Runne als Kassenwart, Annelie Ripke als Schriftführerin, Brigitte Winkelhake als Damenleiterin, Manfred Rinne als Schießwart, Michael Pauleßen als Jugendleiter und Manfred Meyer als Waffenwart. Nachdem Ortsbürgermeister Karl-Heinz Grießner sich für das große Engagement bei Klaus Färber bedankt hatte, wurde es aber noch einmal feierlich. Denn Färber konnte in einer seiner letzten Aktionen als Vorsitzender noch die Ehrungen vornehmen. So ehrte er Lore Stach, Michael und Sven Pauleßen für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft. Die Ehrungen von Friedhelm Meineke für 30 Jahre und Elisabeth Bindewald sowie Hendrik Bindewald für 20 Jahre werden nachgeholt.

Ebenfalls geehrt wurden die neuen Vereinsmeister. Marven Färber erreichte dabei bei den Schützen sehr gute 380 Ring, Brigitte Winkelhake bei den Damen 293 Ring und Ernst Winkelhake bei den Alt-Schützen 291 Ring.

Die gewählten und geehrten Mitglieder des Vereins.

Fotos: gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt