weather-image
18°
VfL Bückeburg siegt in Göttingen 2:1

Klarer 6:0-Derbyerfolg für JSG Niedernwöhren/Enzen

Jugendfußball (gk). In der B-Junioren-Niedersachsenliga kehrten die B-Junioren des VfL Bückeburg mit einem 2:1-Auswärtssieg vom Gastspiel beim SCW Göttingen zurück.

veröffentlicht am 28.11.2006 um 00:00 Uhr

B-Junioren-Niedersachsenliga: SCW Göttingen - VfL Bückeburg 1:2. Auf dem doch etwas ungewohnten Kunstrasenplatz im Göttinger Vorort Weende hatte der SCW in der ersten Hälfte mehr vom Spiel. Jonas Abram (10.) brachte die Grün-Weißen mit 1:0 in Führung. In der 20. Minute wurde den Gästen ein weiterer Torerfolg versagt. Die Gastgeber besaßen danach die höheren Spielanteile. Sie wurden immer dann gefährlich, wenn die eigenen Angriffe über den linken Flügel vorgetragen wurden, doch im Abschluss zeigten sich die SCW-Spitzen zu unkonzentriert. In der zweiten Hälfte gestalteten die Bückeburger aufgrund schneller und sicherer Kombinationen das Spiel offener. Allein Schkurin vergab zwei hochkarätige Möglichkeiten, ehe er in der 67. Minute das 2:0 für die Gäste markierte. Als sich Aydin (75.) wegen wiederholten Meckers eine Zeitstrafe einhandelte, wurde es nochmals spannend auf dem Spielfeld: Der SCW witterte nach dem Anschlusstreffer nochmals Morgenluft und setze alles auf eine Karte. Sie drängten stark auf den Ausgleich, doch die viel beinige VfL-Abwehr hielt dem Druck der Gastgeber stand. B-Junioren-Bezirksliga: JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck - JSG Niedernwöhren/Enzen 0:6. Die Müller-Schützlinge waren in diesem Duell zweier Nachbarteams die spielbestimmende Mannschaft. Zwar konnte die Hasemann-Truppe in der Anfangsphase noch mithalten, als aber die Gäste in der 20. Minute durch Oliver Hansel zum 1:0 kamen, lief es in den Reihen der Gäste rund. Schon vier Minuten später war das Spiel praktisch gelaufen, denn nach einem Zuspiel von Hansel legte Bastian Heine das 2:0 nach. Nach einem Sololauf leitete Ömer die Kugel auf Johann Isaak (35.) weiter und dieser vollendete den Angriff zum 3:0-Pausenstand. Sofort nach Wiederanpfiff stellte Isaak (42.) auf Vorarbeit von Kadir das 4:0 her. Müller setzte sich nach einer Stunde erneut schön in Szene und sein Zuspiel schloss Heine (60.) zum 5:0 ab. Den Schlusspunkt zum 6:0-Endstand markierte Nico Rüffer in der Nachspielzeit mit einem 20-Meter-Schuss ins Eck. Fazit: Nach diesem Auswärtserfolg ist die Müller-Elf in der Frühjahrsrundewieder in der Lage noch ein Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitzureden, während die JSG Liekwegen/Nienstädt/Sülbeck mitten im Abstiegsstrudel steckt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare