weather-image
27°
×

Doppelkonzert zur Liebe bei Gott und Mensch

Klangraum Kirche

Hameln. Die Veranstaltungsreihe „Klangraum Kirche“ der Martin-Luther-Kirchengemeinde in Hameln hat sich als musikalisches Schatzkästlein erwiesen. Am 1. Mai konzertierten dort die Ensembles musica viva und das Duo Levrette als Vokalquartett, als Duo aus Saxofon und Orgel aber auch als Cello solo und als Chor unter Einbeziehung der Hörergemeinde. Musik aus sechs Jahrhunderten war versprochen, ganz unter dem Stichwort Liebe.

veröffentlicht am 05.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 20:21 Uhr

Hameln. Die Veranstaltungsreihe „Klangraum Kirche“ der Martin-Luther-Kirchengemeinde in Hameln hat sich als musikalisches Schatzkästlein erwiesen. Am 1. Mai konzertierten dort die Ensembles musica viva und das Duo Levrette als Vokalquartett, als Duo aus Saxofon und Orgel aber auch als Cello solo und als Chor unter Einbeziehung der Hörergemeinde. Musik aus sechs Jahrhunderten war versprochen, ganz unter dem Stichwort Liebe. Und diese führte von meditativer Gottesliebe in Bachscher Choralmusik über pointierte, witzige oder elegische, leidenschaftliche oder strenge A-cappella-Stücke des Vokalquartetts, die den irdischen Liebesnöten gewidmet waren, wieder hin zur geistlichen Tröstung.

Die Ausführenden waren die Schulmusiker Ute Sandfuchs (Sopran), Susan Herda (Alt), Sebastian Herda (Tenor, Klavier), Hans-Martin Haas (Bass, Violoncello) sowie Cecily Reimann (Saxophon) und Tilman Koenig (Orgel). Einige von ihnen singen in dem hannoverschen Chor „Junges Vokalensemble“. Sebastian Herda glänzte mit Sätzen aus Bachs Cellosuite Nr. 3. Cecily Reimann entfaltete mit den Saxofonstücken von Eugene Bozza und Francois Daneels den jazzigen Charme ihres Instruments. Höhepunkt war die A-cappella-Musik des Vokalquartetts mit Stücken von John Dowland, Orlando, Th. Arbeau und Pierre Passereau. Musica viva zeigte sich als kultiviertes, fein abgestimmtes Ensemble mit bemerkenswerter Sprechtechnik, das den Klangraum Kirche wohl zu füllen vermochte und sich mit den meditativen Melodiebögen des Duo Livretto zu einem schönen Doppelkonzert ergänzte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige