weather-image
EU-Parlamentspräsident begrüßt "Weserbergland plus"-Delegation

Kirschblütenkönigin in Brüssel

Weserbergland/Brüssel (rd). Die Erfolge der im Rahmen der Regionalen Entwicklungskooperation (REK) "Weserbergland plus" zusammenarbeitenden Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden, Nienburg und Schaumburg haben in den vergangenen Monaten anöffentlicher Aufmerksamkeit gewonnen. Eine Einladung der Landesregierung nach Brüssel zeigt, dass die projekt- und themenbezogene Zusammenarbeit der Region Weserbergland plus inzwischen auch europaweit wahrgenommen wird. Im Rahmen der diesjährigen Tagung der Lenkungsgruppe der REK folgten die Mitglieder der geschäftsführenden Arbeitsgruppe sowie die Kirsch- und Rapsblütenköniginnen in der vergangenen Woche der Einladung nach Brüssel. Viele hochkarätige Persönlichkeiten erwarteten die Delegation.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Hans-Gert P

Michael Freericks, Leiter der Landesvertretung Niedersachsen, empfing die regionalen Akteure herzlich. Für die geplante Sitzung der REK-Lenkungsgruppe stellte er die örtlichen Räume zur Verfügung. Auch die Europaabgeordnete Erika Mann ließ es sich nicht nehmen, die regionalen Vertreter am Abend zu begrüßen. Den Höhepunkt in Brüssel stellte ein Termin mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, dar. Im Sitzungssaal der Europäischen Fraktion, zu dem sonst nur der Europäische Rat Zugang hat, empfing er die Gruppe persönlich und nahm sich auch Zeit für ein kurzes Gespräch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt