weather-image

Bund der Vertriebenen Hameln-Pyrmont wählte alten Vorstand wieder

Kirsch ist weiter Vorsitzender

Hameln (r.). Zur Jahreshauptversammlung des Bundes der Vertriebenen (BdV) Hameln-Pyrmont waren 30 Mitglieder erschienen. Der Vorsitzende Werner Kirsch eröffnete und leitete die Veranstaltung. Vor dem offiziellen Teil wurde gemütlich Kaffee getrunken.

veröffentlicht am 06.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:21 Uhr

Werner Kirsch bleibt weiter Vorsitzender.

Im Jahresbericht ging der Vorsitzende unter anderem auf die kürzlich stattgefundene Debatte über die Besetzung des Stiftungsrates der „Staatlichen Stiftung gegen Vertreibung und Versöhnung“ ein, „in der Polen und einige Mitglieder aus dem Bundestag und der Bundesregierung gegen unsere BdV-PräsidentinFrau Steinbach zu Unrecht Front gemacht hatten“, so Kirsch. In dem 13 köpfigen Stiftungsrat hat der BdV drei Sitze. Das Problem der Zentrumsgegner ist diplomatisch gelöst worden, indem der Platz von BdV-Präsidentin Steinbach zunächst nicht besetzt wird, beziehungsweise frei bleibt.

Für das Zentrum gegen Vertreibung hat die Bundesregierung einen geeigneten Gebäudekomplex in der Nähe des Potsdamer Platzes zur Verfügung gestellt. Diesen Erfolg hat sich der BdV in über neun Jahren unter anderem durch die Stiftung „Zentrum gegen Vertreibung“ erstritten.

Auch an die Veranstaltungen im Vorjahr erinnerte der Vorsitzende Werner Kirsch; so an die monatlichen Frühschoppen, den Tag der Heimat in Buchhagen und an die gemeinsame Weihnachtsfeier.

Auch in diesem Jahr wird es einen monatlichen Frühschoppen geben. Das diesjährige Schlesiertreffen in Hannover findet am 27. und 28. Juni statt, eine Busfahrt zum Tag der Heimat in Hildesheim am 20. September.

Der komplette Vorstand sowie die Kassenprüfer wurden für weitere zwei Jahre wiedergewählt: 1. Vorsitzender bleibt Werner Kirsch, 2. Vorsitzende Ursula Dohme, 3. Vorsitzender Werner Steinert. Als Beisitzer fungieren Ingrid Schönfelder, Bernhard Brock, Herbert Elbel, und Erhard Seifert. Kassenprüfer sind Brunhild Zisenis und Christa-Maria Tiedau.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt