weather-image

Kirchohsen: 20 Kirchenfenster zerstört – Polizei fahndet

Die Polizei fahndet nach Tätern, die sich nachts zur Petri-Kirche an der Berliner Straße in Kirchohsen schleichen, um dort gezielt Kirchenfenster zu zerstören. Nach Angaben von Hauptkommissar Jörn Schedlitzki wurden seit Sonntag auf der Rückseite des Gotteshauses 20 kleine Glasscheiben eingeworfen – vermutlich mit Kieselsteinen. Die Unbekannten, die von den Ermittlern als „Vandalen“ bezeichnet werden, haben in vier aufeinanderfolgenden Nächten zugeschlagen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei hofft, dass jemand verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Hinweise nehmen die Ermittler in Emmerthal unter der Rufnummer 05155/279380 entgegen.

veröffentlicht am 14.03.2018 um 16:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt