weather-image
Meinberg: "Alles spricht dafür" / Kirchengemeinden Vehlen und Hattendorf mit einbeziehen?

Kirche und Schule: Aktionstag wiederholen

Obernkirchen (sig). Der Aktionstag in der Stiftskirche und "Roten Schule" zwischen Kirche und Schule wird im nächsten Jahr wiederholt. Zu diesem Ergebnis führte die gemeinsame Nachbetrachtung zwischen den Vertretern von Kirche und Schule, denn das Veranstaltungsangebot mit sechs verschiedenen Workshops hat sich als ein Volltreffer erwiesen.

veröffentlicht am 06.06.2007 um 00:00 Uhr

Julia Wiersig

Für die rund 100 teilnehmenden Jungen und Mädchen des Obernkirchener Schulzentrums wurde es eine besondere Erfahrung, Kirche so zu erleben. Das war für sie ungewöhnlich, in jedem Fall aber beeindruckend. Pastor Wilhelm Meinberg bestätigte das auch aus Sicht der Kirche positive Ergebnis. "Die Jugendlichen zeigten großes Interesse an allen Angeboten und stellten viele Fragen; alles spricht für eine Wiederholung", lautete sein Fazit. Und die wird es auch geben, und zwar am 20. Mai des kommenden Jahres. Neben der schon in dieses Projekt einbezogenen Kirchengemeinde Rolfshagen-Kathrinhagen ist eine weitereÖffnung vorstellbar. Dazu kommen könnten zum Beispiel die Kirchengemeinde Hattendorf aus dem Auetal sowie Vehlen aus dem benachbarten Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg sowie die katholische St.-Josef-Gemeinde aus der Bergstadt. Pastor Meinberg: "Schließlich hat sich bei uns mit Erfolg bereits der Schulgottesdienst am letzten Tag vor den Weihnachtsferien eingebürgert, den die Kinder selbst ausrichten. Das beeindruckt alle, die daran teilnehmen." Die Sozialarbeiterin Julia Wiersig, die sich nach Kräften für das Aktionsbündnis Schule/Kirche einsetzt (auch über das Jahr 2008 hinaus), plädiert dafür, weiterhin alle fünften Klassen zu diesen Workshops einzuladen. "Das ist das richtige Alter für dieses Angebot; die Kinder haben sich hervorragend verhalten und mit Begeisterung mitgemacht",fasste sie als ihr Resümee zusammen. Auch sie befürwortet das Einbeziehen anderer Kirchengemeinden. Allerdings müsse in einem solchen Fall das Transportproblem gelöst werden, sieht man einmal von der katholischen Kirche in Obernkirchen ab.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt