weather-image
×

Therapie? „Eher ungünstig“

Kindesmissbrauch in Lügde: Müssen die Opfer auf Hilfe warten?

LÜGDE. Nach den zahlreichen Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern in Lügde geht es um Täter, um Taten, um versagende Behörden. Um die Kinder, die Opfer also, geht es eher selten. Aus sehr gutem Grund: Sie müssen vor der Öffentlichkeit geschützt werden. Dennoch stellt sich die Frage: Wie wird ihnen jetzt geholfen? Oder müssen sie – so war bereits zu hören – auf therapeutische Hilfe warten, bis der Strafprozess abgeschlossen ist?

veröffentlicht am 04.06.2019 um 16:22 Uhr
aktualisiert am 26.07.2019 um 13:16 Uhr

Frank Henke

Autor

Frank Henke Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt