weather-image
14°
Ahnser Atelier bereitet Ausstellung vor

"Kinderwelten" in der Kunstschule

Ahnsen (tw). Neues aus der "Kunstschule Farbenfroh": Die Steppkes der von der Diplom-Sozialpädagogin und Kunst-Autodidaktin Susanne Sander geleiteten Ahnser Einrichtung haben unter dem Titel "Kinderwelten" ein neues Projekt in Angriff genommen. Derweil ist "Farbenfroh" jetzt auch im Internet mit einer eigenen Homepage präsent.

veröffentlicht am 12.02.2008 um 00:00 Uhr

"Farbenfroh(e)"-Künstlerinnen bei der Arbeit. Das Bild zeigt (v.

"Ich bereite mit drei Gruppen zu jeweils 15 bis 20 Kindern derzeit eine Ausstellung zum Thema ,Sterne und Planeten' vor, die demnächst in der Bückeburger Geschäftsstelle der Sparkasse in Schaumburg gezeigt werden soll", berichtet Sander, deren erklärtes Ziel es ist, Pädagogik und Kunst unter einen Hut zu bringen. Für die Ausstellung formen die 8- bis 15-Jährigen im Ahnser Atelier aus Pappmaschee-Kugeln neue Phantasie-Universen, die anschließend zu einem großen Mobilé vereint werden sollen. In der Vergangenheit hatte "Farbenfroh" in den Räumen des Geldinstituts bereits mit jeweils einer "Stehstuhl"-, "Rahmen"- und "Kunst-Kommödchen"-Ausstellung von sich reden gemacht. Zwar läuft der aktuelle Kurs bereits, aber: "Wer Lust hat, an dem Mobilé mitzuwirken, kann auch jetzt noch zu uns stoßen", sagt Sander. Indes: Die Kunstschule beschränkt sich nicht nur auf die Arbeit mit den Kleinen. So laufen bei Sander derzeit auch zwei Kurse für Erwachsene mit jeweils bis zu acht Teilnehmern. "Die Themen, aber auch die Termine", sagt Sander, "werden innerhalb der Gruppen abgesprochen." Bislang hießen die Lernschwerpunkte Pastell, Öl undAcryl. In beiden Gruppen sind noch einige wenige Plätze frei. Lässt es der Zeitrahmen der Interessenten nicht anders zu, ist der Unterricht auch morgens möglich. Wer mehrüber die 2004 gegründete Kunstschule in Erfahrung bringen will, kann das ab jetzt auch im Internet tun. Unter der Adresse www.susannesander.de gibt's einen "Steckbrief" mit dem Werdegang Sanders, Infos zum Atelier sowie Werkstatt-Fotos der jungen Künstler und ihrer Bilder. Per Mausklick lässt sich ein Info-Flyer im PDF-Format herunterladen und anschließend ausdrucken. Ganz wichtig ist der Button "Kontakt" auf der Internetseite, mit Hilfe dessen Interessierte mit der Kunstschule nun auch via Email kommunizieren können. Übrigens: Ab dem morgigen Mittwoch, 13. Februar, bietet "Farbenfroh" in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr in Ahnsen (Zum Hagen 4 A) einen Einsteigerkurs an, bei dem Fünf- bis Siebenjährige an insgesamt vier Terminen an die Grundtechniken des künstlerischen Schaffens herangeführt werden sollen. Anmeldungen zu dem Grundkurs sind auchüber die neue Homepage der Kunstschule möglich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare