weather-image
Am 12. Juli beginnt die Rintelner Sommeruniversität / Wieder Kunstaktion auf dem Marktplatz

Kinderuni beschäftigt sich auch mit Tornados

Rinteln (wm). Am Sonnabend in zehn Tagen, am 12. Juli, startet die Rintelner Sommeruniversität, die bis zum 18. Juli dauert. 255 Studentinnen und Studenten haben sich dazu angemeldet.

veröffentlicht am 02.07.2008 um 00:00 Uhr

Performance-Künstler Lee Wen als "Yellow Man". Foto: pr.

Zu einzelnen Vorträgen sind Gasthörer willkommen, besonders zu den Frühschoppen. Und es gibt wieder ein Kulturprogramm, dessen Höhepunkt der Auftritt internationaler Performance-Künstler aus Singapur auf dem Marktplatz werden dürfte. VHS-Direktorin Undine Rosenwald-Metz dankte besonders den Sponsoren der Sommeruniversität, der Regionalen Entwicklungskooperation Weserbergland plus (Robin), der Sparkasse Schaumburg, der Bürgerstiftung und der Stadt Rinteln. Erster Stadtrat Jörg Schröder dazu: "Wir freuen uns über jedes junge Gesicht in der Stadt." Und es gibt wieder eine Sommeruni speziell für Kinder von sieben bis zwölf Jahren - am Donnerstag, 17. Juli, von 9 bis 12 Uhr im Bürgerhaus und in der Kreisjugendmusikschule mit spannenden Themen, kindgerecht präsentiert. So zeigt der Metereologe Professor Dr. Dieter Etling, wie Wind entsteht - und er bringt einen Wassertornado mit. Eine Oberärztin der Medizinischen Hochschule Hannover erklärt unter anderem, warum wir eine "Schnecke im Ohr" haben, eine Rechtsanwältin erklärt den Kindern, welche Rechte und Pflichten sie haben, Pastor Markus Lesinski, was eine Freundschaft ausmacht. Eltern bleibenübrigens vor der Tür. Und zu den Vorlesungen sollte man die Kinder frühzeitig anmelden bei der VHS, (05751) 890-210, da die Zahl der Plätze begrenzt ist. Erstmals finden auch Seminare außerhalb von Rinteln statt, so in der Berufsakademie Weserbergland in Hameln, an der Polizeiakademie Niedersachsen in Nienburg und an der Finanzhochschule in Bad Eilsen. Aktuell zur jüngsten Fußballeuropameisterschaft wird auch ein Frühschoppen zum Thema "Fußball als gesellschaftliches Phänomen" angeboten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt