weather-image

Kindergarten bald in der Lebenshilfe?

Rinteln (wm). Es ist wohl weniger der Antrag der WGS gewesen, künftig mehr als vier Ratssitzungen pro Jahr abzuhalten, der den Ratsvorsitzenden Dr. Dietmar Nolting am Donnerstagabend dazu bewogen hat, vier Tagesordnungspunkte vertagen zu lassen - eher der Anstoß zum Fußballspiel. Doch hat Neuhäuser zumindest einen schnellen Termin durchgesetzt: Anfang Juliwill der Rat wieder zusammenkommen. Turnusgemäß wäre die nächste Sitzung erst Ende September.

veröffentlicht am 23.06.2008 um 00:00 Uhr

So wird sich der Rat Anfang Juli erneut mit der Erweiterung der Kindergartengruppen in der Wichtelburg befassen müssen. Auch deshalb, weil Gert Armin Neuhäuser überraschend im Rat berichtet hatte, auch Helmut Meier, Geschäftsführer der Lebenshilfe, habe ein Interesse daran, einen Kindergarten oder Kinderhort an der Waldkaterallee einzurichten - Räume gebe es genug, die er auch für einen Kindergarten herrichten würde - womit die Stadt Rinteln Kosten sparen könnte. Nina Weißer (Grüne) drängte zwar zur Eile, weil die Eltern spätestens im August wissen müssen, wo sie ihre Kinder zum Kindergarten bringen. Die Verwaltung hätte unabhängig von der Lebenshilfe lieber ihr bereits geplantes Wichtelburg-Konzept umgesetzt. Doch die Ratsmehrheit entschied anders: Das Angebot von Herbert Meier soll bis Anfang Juli geprüft werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt