weather-image
Rinne: "Kleine Gruppen, Schwerpunktthemen, Mitarbeiterqualifizierung" / Morgen Thema im Ortsrat

Kinderbetreuung auch in der Qualität steigern

Deckbergen (who). Als positives Signal in Richtung der von der Wählergemeinschaft geforderten Kindertagesstättenplanung in Rinteln wertet WGS-Ratsmitglied Antje Rinne die jüngsten Äußerungen der SPD-Mitglieder Eckhard Hülm und Uwe Kuhr.

veröffentlicht am 20.11.2007 um 00:00 Uhr

0000468334.jpg

Die Erkenntnis, dass der Ausbau der Kinderbetreuung in Schulen und Kindergärten zur Diskussion gemacht werde, sei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, findet die WGS-Ratsfrau, die Mitglied im Vorstand der Kita-Landeselternvertretung ist. Zugleich macht Rinne jedoch deutlich, dass manüber die rein zeitlichen Aspekte der Kinderbetreuung die wesentliche Frage der Qualität nicht vernachlässigen solle. "Eltern wollen keine Aufbewahrungsanstalten für ihre Kinder, sondern sie hinterfragen die pädagogischen Konzeptionen der Kindertagesstätten und deren Umsetzung", betont sie. Eine Steigerung der Qualität in der Kinderbetreuung sei ihrer Meinung nach zum Beispiel durch kleine Gruppen, Schwerpunktthemen und Qualifizierung der Mitarbeiter in den Einrichtungen zu erreichen. Für die morgige Ortsratssitzung hat Rinne den Sachstandsbericht des Kindergartens Deckbergen auf die Tagesordnung setzen lassen - mit dem Ziel, unter anderem die räumlichen, zeitlichen und personellen Möglichkeiten dieser Einrichtung aufzuzeigen. Zugleich müsse die Anzahl der Kinder in den einzelnen Altersklassen (Krippen-, Kindergarten- und Grundschulkinder) der Ortschaft Deckbergen-Schaumburg-Westendorf dargelegt werden. Nur aufgrund dieser Daten sei nach Rinnes Ansicht eine zukunftsorientierte Planung für den Kindergartenstandort und für die Grundschule Deckbergen möglich. Hinweis: Der Ortsrat Deckbergen-Schaumburg-Westendorf tagt morgen um 19 Uhr in der Deckberger Grundschule. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Ganztagsangebot unter anderem der Schulwegeplan sowie die Verkehrssituation an der B 83.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt