weather-image
17°

Kinder in Not: Fürst mietet Annahmestelle

Bückeburg. Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe nutzt den Weihnachtszauber, um die von unserer Zeitungsgruppe initiierte und vom DRK unterstützte Hilfsaktion "Kinder in Not" zu unterstützen. Die Hofkammer hat eigens die ehemalige Fleischerei Viehmann an der oberen Langen Straße angemietet, wo von Mittwoch, 28. November, bis Sonntag, 9. Dezember, täglich von 10 bis 18 Uhr Helfer des DRK-Ortsverbandes die Weihnachtspakete annehmen, die Mitte Dezember persönlich vom Fürsten im bulgarischen Pazardzik und dessen Umgebung verteilt werden. Rund 2000 Kinder sollen beschenkt werden, wie der Fürst mitteilte.

veröffentlicht am 22.11.2007 um 00:00 Uhr

Für die Weihnachtspakete gelten folgende Regeln: Sie sollten gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug, Süßigkeiten, eventuell haltbare Konserven, Schokolade, Stollen oder ähnliches enthalten. Wichtig: Auf jedem Paket muss groß und deutlich vermerkt sein, ob es für einen Jungen oder für ein Mädchen bestimmt ist. Auch für welches Alter der Paketinhalt bestimmt ist, sollte außen auf dem Paket vermerkt sein. Auch der Info-Stand im Eingangsbereich des Weihnachtszaubers am Schlosstor wird zu denÖffnungszeiten Weihnachtspakete entgegennehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare