weather-image
Gemeinsame Aktion von Naturschutzbund und Stadtwerken Rinteln

Kinder bauen Nistkästen für Vögel

Rinteln (rd). "Kinder bauen Nistkästen" - weil Naturschutz und Umweltschutz zu den zentralen Themen unserer Zeit gehören, haben sich die Stadtwerke Rinteln und der Naturschutzbund Rinteln zu einer gemeinsamen Aktion entschlossen: Auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke am Bahnhofsweg wurde eine Nistkasten-Bastelaktion für Kinder angeboten.

veröffentlicht am 20.04.2007 um 00:00 Uhr

Gemeinsam bieten Nabu und Stadtwerke die Bastelaktion an.

"Es ist wichtig, gerade Kinder an die Schönheit der Natur heranzuführen. Schließlich kann man nur schützen, was man kennt", weiß Nick Büscher, 1. Vorsitzender der Nabu-Gruppe Rinteln. "Die Singvögel, die sich im heimischen Garten tummeln, können den Kindern gut verdeutlichen, dass die Natur vor der eigenen Haustür beginnt. Elternund Kinder können im Frühling gemeinsam die balzenden, brütenden und flügge werdenden Vögel beobachten." Besonders freute sich der Nabu-Vorsitzendeüber die gute Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Rinteln, die sich anlässlich der diesjährigen Nistkasten-Bastelaktion auf dem Gelände der Stadtwerke erneut unter Beweis stellte. "Solch ein Nistkastenbasteln ist gar nicht hoch genug zu schätzen für das persönliche Erleben von Naturschutz. Die Kinder bauen ihre eigenen Kästen und hängen sie zu Hause mit ihren Eltern im Garten auf. Wenn dann die ersten Blau- oder Kohlmeisen in die selbst gebauten Nisthilfen einziehen und brüten, dann ist das ein wichtiges Erfolgserlebnis für die Kinder - der richtige Weg zum praktischen Naturschutz",so Büscher weiter. Und dies zeige auch, dass der Schutz der Natur Aufgabe jedes einzelnen Menschen ist. "Jeder kann seinen Beitrag leisten." Für die Stadtwerke Rinteln hat Sven Schaper, unterstützt von einigen Auszubildenden, diese Aktion begleitet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt