weather-image

Kind schließt sich im Auto ein

veröffentlicht am 06.10.2013 um 18:56 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

blaulicht

Hameln (fn). Da wurden die Augen des kleinen Steppkes immer größer: Der junge Hamelner erhielt ungewohnten Besuch, und das einen Tag nach seinem zweiten Geburtstag. Mehrere dunkelblau gekleidete Männer fuhren bei ihm vor, in einem riesigen roten Auto mit blauen Lichtern dran. Davon träumt doch sicherlich jeder Junge: ein richtiges Feuerwehrauto – bei ihm zu Hause vor der Tür. Allerdings kamen die Feuerwehrleute nicht so ganz freiwillig in die Marienstraße: Der Zweijährige hatte sich im Auto eingeschlossen.
Es ist Samstagmittag um kurz nach halb zwölf Uhr. Das Kind sitzt im Kleinwagen seiner Mama. „Ob man den dunklen Kopf runterdrücken kann“, mag sich der kleine Junge gedacht haben. Man – genauer gesagt: Kind – kann! Dummerweise hatte seine Mutter zuvor den Wagenschlüssel auf den Beifahrersitz gelegt. So sind die Retter der Hamelner Wachbereitschaft gefordert, den Wagen zu öffnen und den Kleinen zu befreien.
Gut, dass die Oma dem semmelblonden Knirps zuvor noch einen Schokoladenriegel mit auf den Weg gab. Den konnte der kleine Junge nun in aller Ruhe genüsslich mümmeln, während die Feuerwehrmänner mit einem Draht erfolgreich nach dem Fahrzeugschlüssel angelten. Innerhalb von zehn Minuten war das Abenteuer beendet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt