weather-image
25°
Schwerer Verkehrsunfall gegen 16.45 Uhr bei Achum / Rettungshubschrauber fliegt Jungen ins Klinikum

Kind prallt gegen Auto - Lebensgefahr!

Achum (tw). An der T-Kreuzung zwischen Warber und Gelldorf hat sich gestern gegen 16.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein zehn Jahre alter Junge aus Helpsen lebensgefährlich im Kopf- und Nackenbereich verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christopher 4 ins Johannes-Weßling-Klinikum nach Minden geflogen. Einzelheiten über seinen Gesundheitszustand waren bis Redaktionsschluss nicht zu erfahren. Es hieß aber, sein Zustand sei "kritisch".

veröffentlicht am 26.09.2008 um 00:00 Uhr

Nach Angaben der Polizei Bückeburg war ein 51-jähriger Bückeburger mit einem grünen Polo von Warber in Richtung Gelldorf unterwegs. Dorthin fuhr zunächst auch der Junge mit seinem Mountainbike, als er plötzlich die Fahrbahn Richtung Achum überquerte und dabei vermutlich den Polo übersah. Dessen Fahrer habe noch eineVollbremsung gemacht, die Kollision aber nicht mehr verhindern können. Beim Zusammenstoß schlug das Kind auf die Windschutzscheibe. Das Fahrrad wurdeüber die Straße geschleudert, knallte auf Motorhaube und Kotflügel eines weiteren Fahrers, der zu diesem Zeitpunkt in Richtung Warber unterwegs war.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare