weather-image
12°
Superfest gestern auf Gut Oelbergen / Ganz Auetal macht sich per Fahrrad auf den Weg

"Killiebourne Brae" lockt tausend Besucher

Oelbergen (la). "Ich habe noch nie so viele begeisterte Gäste bei einer Auetaler Veranstaltung gesehen", freut sich der Vorsitzende des Kulturvereins Auetal, Thomas Priemer. Außer beim Auetaler Erntefest, muss er seine Begeisterung dann aber doch etwas zurücknehmen. 1000 Besucher, zum größten Teil per Fahrrad, haben sich gestern bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zum Gut Oelbergen gemacht. Der Kulturverein Auetal hatte zum Fest für die ganze Familie mit Irish Folk und mehr eingeladen.

veröffentlicht am 03.07.2006 um 00:00 Uhr

Das Duo Schallmeyer, Jürgen Leo und Sohn, begeistert mit altertü

Nach 18 Monaten stand die Irish Folk Band "Killiebourne Brae" mit Uschi und Udo Oppermann, Thomas Vollbrecht und Michael und Jochen Kluwe erstmals wieder auf einer Bühne. Mit ihren Liedern von der grünen Insel begeisterten sie die Besucher, die mitsangen. Mit altertümlichen Klängen sorgte auch das Duo Schallmeyer, Jürgen Leo und Sohn, für musikalische Unterhaltung. Hausherr Albert Haake führte die Besucher durch seine Schnapsbrennerei und natürlich konnte der gute Tropfen aus stärkehaltigem Getreide auch probiert werden. Noch mehr Andrang herrschte bei der Hitze allerdings am Stand des Wasserverbandes Nordschaumburg, wo es Mineralwasser kostenlos gab und kühle Mixgetränke angeboten wurden. Wer dem Wasser keinen besonderen Geschmack abringen konnte, der war bei der Hausbrauerei Meierhöfer genau richtig. Hier flossen die verschiedensten Biersorten in Strömen. Restlos ausverkauft waren am Nachmittag die Auetaler Landfrauen. Ihre Torten hatten reißenden Absatz gefunden. Auch das Angebot des Hofladens Bredemeier mit herzhaften Speisen und leckerem Quark war ein Renner. Karl Ludwig Gellermann stellte Holzschnitzereien aus, der Kunstbildhauer Friedjof Runge seine Werke aus Stein, die Familie Rehmert bot alles rund um Honig an und die Firma Weserberglandei war mit Nudeln und Frankenweinen vertreten. Besonders die kleinen Besucher waren von den unzähligen alten Treckern aus dem Auetal und aus Lauenau begeistert, setzten sich hinter die Lenkräder und schon war ein lautes "Brumm, brumm" zu hören. Interessiert sahen sie auch den Auetaler Landfrauen bei ihrer Arbeit an den Spinnrädern zu. In der Sandspielanlage fanden die Kinder beim Buddelnkleine Geschenke, die sie mit nach Hause nehmen durften. "Eine rundum gelungene Veranstaltung, die bestimmt wiederholt wird", zog Priemer Bilanz.

An den Tischen der Auetaler Landfrauen lassen sich die Besucher
  • An den Tischen der Auetaler Landfrauen lassen sich die Besucher Kaffee und Kuchen schmecken und sind bestens gelaunt.
.Albert Haake (hinten) führt die Besucher durch seine Schnapsbre
  • .Albert Haake (hinten) führt die Besucher durch seine Schnapsbrennerei. Fotos: la
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare